• Willkommen im Forum „★ My Bodhie Schule #bodhieschule #bodhie #bodhietologie“.
 

Neueste Beiträge

#1
🚀 Online-Kurs ⚠️ Projekt Pilot ⚠️ Bodhietologie ⚠️ Prolog
Hier befinden sich korrekte, übergeordnete, unverbindliche, kostenlose Informationen sich zubilden, zulernen und zu studieren; sich gesund und natürlich zu ernähren, geistig klug zu sein und aktiv fit für das Leben zu sein, zu leben (Überleben) und weiter konstrukiv, kommunikativ zu bleiben!
Willkommen zu den Online-Kursen Bodhietologie - Projekt Pilot
    Ganz gleich, welchen Schwierigkeiten Sie im Leben gegenüberstehen, hier finden Sie die Lösungen.
    Sie bietet genaues, anwendbares Wissen mit schrittweisen Lösungen, die Sie verwenden können, um Probleme zu bereinigen und Ihr Leben und das Leben der Menschen in Ihrem Umfeld zu verbessern.

    Erhalten Sie Hilfsmittel, um Schwierigkeiten im Leben zu überwinden und ein erfüllteres und glücklicheres Leben zu führen.[/quote]
    Was auch immer das Problem sein mag, man immer etwas tun.
    Wählen Sie einen Kurs von der nachfolgenden Liste.
    Sich ein Ziel vorzustellen ist nicht schwierig.
    Den meisten Menschen fehlt es nicht an Hoffnungen und Ambitionen und diese Dinge sind in der Tat der Stoff, aus dem das Leben gemacht ist. Und doch ...
    Zu viele Schul- und Hochschul-Absolventen sind nicht in der Lage, das in der Schule Gelernte anzuwenden. Es ist nicht so, dass sie dumm sind oder dass ...
    Mangelndes Verstehen ist bei allen Verstimmungen und Streitigkeiten der gemeinsame Nenner. In diesem Heft sind die drei Bestandteile dargelegt, die Verstehen ergeben. ...
    Es gibt acht Triebkräfte oder ,,Dynamiken" in Richtung Überleben, aus denen das Leben an sich besteht. Wenn Sie diese verstehen, entwirrt sich das Leben und Sie können ...
    Konflikte sind in der heutigen Welt so üblich, dass die meisten Menschen meinen, das Leben müsse so sein. Dennoch ist es nicht natürlich, dass ...
    Es gibt Menschen, die gern möchten, dass Ihnen die Welt um Sie herum gefährlicher erscheint, als sie es in Wirklichkeit ist. Schalten Sie die Nachrichten ein oder nehmen Sie eine Zeitung zur Hand ...
    Wenn ein Freund oder Familienmitglied krank oder verletzt ist, möchte man ihm helfen und ihm etwas Erleichterung verschaffen.
    Falls Sie jemals plötzlich von jemandem im Stich gelassen wurden, dem Sie vertraut hatten, falls Sie sich je durch die Treulosigkeit einer geliebten Person verletzt gefühlt haben, falls Sie ...
    Der Stress und die Strapazen, die das Leben einer Ehe auferlegt, können selbst die liebevollste Beziehung auf eine harte Probe stellen. Es ist jedoch möglich, eine Ehe wieder zusammenzuflicken ...
    Räumen Sie mit den Geheimnissen, Meinungen und Theorien auf, die wenig dazu beigetragen haben, die Probleme und Ungewissheiten bei der Erziehung von Kindern zu beseitigen. In diesem ...
    Wie sehr würden sich unsere Erfolgschancen erhöhen, wenn wir vorhersagen könnten, ob jemand, dem wir begegnen, ehrlich oder unehrlich sein wird? Vielleicht nutzen Sie hart gewonnene ...
    Kein Bereich des Lebens bleibt von der Epidemie des Drogenmissbrauchs unberührt. Kriminalität und Gewalt sind die offensichtlichsten Nebenprodukte, aber die ruinierten oder durch Drogen verlorenen Leben ...
    Arbeit nimmt sieben Zehntel unseres Lebens in Anspruch. Sie bestimmt unsere Fähigkeit, für diejenigen, die von uns abhängen, und für uns selbst zu sorgen, bestimmt unsere Lebensqualität und ...
    Fast jeder möchte Zustände in seinem Leben verbessern. Aber wie macht man das? Was wäre, wenn es genaue Formeln gäbe, mit denen man verbessern kann ...
    Wenn Sie im Internet schauen oder eine Zeitung zur Hand nehmen, finden Sie alle möglichen Erklärungen, warum ein bestimmtes Unternehmen oder ein politischer Plan scheiterte. ...
    Organisation ist ein Thema, das sowohl auf die kleinsten als auch auf die größten Aktivitäten angewandt werden kann. Vom eigenen Haushalt zu einem Megakonzern – es ist ...
    Public Relations bietet die Hilfsmittel, um Ihre Ideen zu kommunizieren und dafür zu sorgen, dass sie akzeptiert werden – eine Fertigkeit, die unbedingt notwendig ist, wenn man sich mit neuen Ideen befasst. So ...
    Planziele und Ziele

LESEN SIE DIESE ARTIKELN:
🚀 Die erste Blockade beim Lernen entfernen - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,559.0.html
🚀 Die Bestandteile des Verstehens - Affinität, Realität und Kommunikation - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,560.0.html
🚀 Die Dynamiken - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,561.0.html
🚀 Die emotionelle Tonskala - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,562.0.html
🚀 Die Antisoziale Persönlichkeit - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,563.0.html
🚀 Die Lösung für Konflikte - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,564.0.html
🚀 Lösungen für eine gefährliche Umwelt - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,565
🚀 Ethik unjd die Zustände - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,566.0.html
🚀 Integrität und Ehrlichkeit - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,568.0.html
🚀 🟡 Wie Sie jemandem helfen können von ★ Ronald ( ✅ Narconon Communitie & Forum) - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,569.0.html
🚀 🔴 🟠 🟡 🟢 🔵 Wie Sie jemandem helfen können - Drogen und Giftstoffe - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,570.0.html
🚀 Werkzeuge für den Arbeitsplatz - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,571.0.html
🚀 Die Ehe - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,572.0.html
🚀 Kinder -  https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,573.0.html
🚀 Ermittlung und ihr Gebrauch - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,574.0.html
🚀 Grundlagen des Organisieren - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,576.0.htmll
🚀 Public Relations - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,577.0.html
🚀 Planziele und Ziele- https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,578.0.html
🚀 Kommunikation - https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,579.0.html
🚀 Epilog - Zusammenfassung - Zitat: Das Werk war frei, also halte ich es frei!"

● BodhieBoard 1.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,1.0.html
● BodhieBoard 5.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,5.0.html
● BodhieBoard 6.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,6.0.html
● BodhieBoard 7.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,7.0.html
● BodhieBoard 13.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,13.0.html
● BodhieBoard 23.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,23.0.html
● BodhieBoard 51.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,51.0.html
● BodhieBoard 58.0: https://bodhie.eu/simple/index.php/board,58.0.html

Diese Webseiten https://www.bodhie.eu und https://www.bodhietologie.eu werden durch Produktplazierungen von https://ads.google.com finanziert.
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.
#bodhie #bodhietologie #bodhieboart
https://bodhie.eu/simple
#2
Die Höflichkeit ist eine Tugend, deren Folge eine rücksichtsvolle Verhaltensweise ist, die den Respekt vor dem Gegenüber zum Ausdruck bringen soll. Ihr Gegenteil ist die Grobheit oder Barbarei. Sozial gehört sie zu den Sitten, soziologisch zu den sozialen Normen.
https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6flichkeit
ZitatOtto Berger: Der gute Ton. Das Buch des Anstandes und der guten Sitte Ein unentbehrlicher Ratgeber für den gesellschaftlichen Verkehr
Erstdruck: Reutlingen (Enßlin & Laiblins Verlagsbuchhandlung) 1895.
Neuausgabe.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2017.
Textgrundlage ist die Ausgabe: Berger, Otto: Der gute Ton. Das Buch des Anstandes und der guten Sitte. Ein unentbehrlicher Ratgeber für den gesellschaftlichen Verkehr, Reutlingen: Enßlin Laiblin., [1895].
Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.
ZitatDie Paginierung ist die Seitennummerierung eines Schriftstückes, meist in der Kopf- bzw. in der Fußzeile. Die Zahlen werden dabei oft mittig oder außen gestellt. Zusätzlich kann die Seitennummer auch durch die Seitenzahl ergänzt werden. https://de.wikipedia.org/wiki/Paginierung
ZitatEine Marginalie ist eine auf dem Rand einer Buchseite oder eines Manuskripts platzierte Bemerkung, die einen Kommentar, Hinweis oder eine Korrektur zu einer Stelle des Textes bietet. In übertragener Bedeutung bezeichnet ,,Marginalie" eine Nebensächlichkeit. https://de.wikipedia.org/wiki/Marginalie
Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: James Tissot, Frau in eleganter Umgebung.
#3
Zitat🌈 Willkommen! - Hier befinden sich korrekte, übergeordnete, unverbindliche, kostenlose Informationen sich zubilden, zulernen und zu studieren; sich gesund und natürlich zu ernähren, geistig klug zu sein und aktiv fit für das Leben zu sein, zu leben (Überleben) und weiter konstrukiv, kommunikativ zu bleiben!
#4
🎯 Board KinderGarten / ⌘ Alphabet
Letzter Beitrag von ★ Ronald Johannes Schwab - 16.05.2022, 02:09:25 CEST
Ein Alphabet (frühneuhochdeutsch von kirchenlateinisch alphabetum, von altgriechisch ἀλφάβητος alphábētos) ist die Gesamtheit der kleinsten Schriftzeichen bzw. Buchstaben einer Sprache oder mehrerer Sprachen in einer festgelegten Reihenfolge.
Ein Alphabet ist die Gesamtheit der kleinsten Schriftzeichen bzw. Buchstaben einer Sprache oder mehrerer Sprachen in einer festgelegten Reihenfolge. Die Buchstaben können über orthographische Regeln zu Wörtern verknüpft werden und damit die Sprache schriftlich darstellen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alphabet
#5
 Leistungsdruck, volle Klassen, überarbeitete Lehrer: Viele Eltern wünschen sich eine gefühlvollere Atmosphäre für ihren Nachwuchs. Die Alternativen gibt es bereits – besonders im privaten Bereich.
Das deutsche Schulsystem wird seit Jahren immer wieder infrage gestellt – zu starr, zu konservativ, zu sehr auf Leistung getrimmt und gleichzeitig nicht individuell genug. Dabei verbringt der Nachwuchs heutzutage viel Zeit in der Schule, sodass ein Großteil der Erziehung dort stattfindet. Welche Schule Eltern für ihr Kind wählen, hängt deshalb auch von bestimmten Prinzipien ab, die der Lernort vertritt.
Mehr Selbstbestimmtheit an alternativen Schulen
Da an staatlichen Schulen der Unterricht zu 80–90 Prozent frontal stattfindet, haben es sich Reformpädagogen wie Maria Montessori, Célestin Freinet oder Rudolf Steiner zur Aufgabe gemacht, den Schulunterricht individueller und erlebnisorientierter zu gestalten. Sie haben alternative Schulen gegründet, die zwar dem deutschen Grundkonzept folgen, aber im hohen Maße die Selbstbestimmungsrechte der Schüler fördern.
Besonders Grundschulen, in freier wie auch in staatlicher Trägerschaft, bieten verschiedene pädagogische Ausrichtungen an. An weiterführenden Schulen sind diese Konzepte rar und werden vor allem an Privatschulen angeboten.
Alternative Schulformen im Überblick: Welche passt zu Ihrem Kind?
Generell ist es für Eltern, die alternative Schulformen in Betracht ziehen, wichtig, sich ein eigenes Bild von der Schule und dem Lehrkonzept zu machen. Hier stellen wir Ihnen die bekanntesten Schulformen vor, damit Sie sicheinen ersten Überblick verschaffen können.
Wenn Ihnen ein Konzept spannend und interessant erscheint, dann informieren Sie sich doch auf deren Websites, die wir für Sie verlinkt haben. Zusätzliche Tipps finden Sie in unserem Ratgeber:
Hier können Sie direkt zu den alternativen Schulformen springen:

1. Waldorfschulen (Rudolf-Steiner-Schulen): mehr als Namen tanzen
Rudolf Steiner, der Gründer der ersten Waldorfschule, ging davon aus, dass Menschen drei grundlegende Fähigkeiten besitzen: das Denken, das Fühlen und das Wollen. Waldorfpädagogen legen deshalb grundsätzlich viel Wert auf die Entwicklung von praktischen, künstlerischen, kreativen und sozialen Fähigkeiten. Ein Leitsatz der Pädagogik lautet: ,,Das Kind in Ehrfurcht aufnehmen, in Liebe erziehen und in Freiheit entlassen."
Unterricht an einer Waldorfschule
Hauptfächer werden in ,,Epochen" unterrichtet, was bedeutet, dass sich die Schüler über mehrere Wochen hinweg am Anfang des Tages nur mit einem Fach beschäftigen. Oft werden mehrere Fächer durch Projekte verbunden: Behandeln die Kinder im Geschichtsunterricht zum Beispiel das Mittelalter, wird im Deutschunterricht mittelalterliche Lektüre gelesen und nachmittags Getreide angebaut. Generell folgt der Unterricht keinem festen Lehrplan, sondern passt sich eher an die Entwicklung der Kinder an. Bücher gibt es keine, die Kinder erarbeiten sich den Stoff selbst. Zahlen werden rhythmisiert, Buchstaben gesungen – beim Ausdruckstanz werden Laute in Bewegung umgesetzt. Das berühmte "Namen tanzen" hat hier seinen Ursprung gefunden.
Um eine harmonische und stabile Umgebung für die Schüler zu schaffen, bleibt die Klassengemeinschaft immer gleich, niemand bleibt sitzen, auch der Lehrer wechselt nach Möglichkeit nicht. Besondere Begabungen werden in kleinen Gruppen gefördert. Zeugnisse gibt es ausschließlich in Form einer ausformulierten Einschätzung, während auf Noten verzichtet wird, um so wenig Leistungsdruck wie möglich aufzubauen. Ab der 9. Klasse können auf Wunsch zusätzliche Zeugnisse ausgehändigt werden.
Kinder können eine Waldorfschule ab der ersten Klasse besuchen. Diese bietet oft ein Ganztagsangebot mit warmem Mittagessen und Nachmittagsbetreuung. Grundsätzlich besuchen Waldorfschüler 12 Jahre die Schule und erhalten am Ende einen "Waldorfabschluss", der nicht staatlich anerkannt ist. Um diesen Abschluss zu erlangen, müssen sie keine herkömmlichen Abschlussprüfungen meistern, sondern u. a. eine Jahresarbeit und Portfolio-Mappen abgeben.
Doch auch der Erwerb von klassischen Bildungsabschlüssen ist möglich. So können Haupt- und Realschulabschluss bereits nach der 12 Klasse vor einem externen Prüfer abgelegt werden, für das Abitur besuchen die Schüler noch ein Jahr länger die Schule.,Fast alle Schüler an Waldorfschulen erlangen den mittleren Schulabschluss und über die Hälfte gehen mit Erfolg weiter zum Abitur."
Ein Schulwechsel von oder auf die Waldorfschule ist generell möglich. Es kann jedoch sein, dass der jeweilige Schüler Unterrichtsoff nachholen muss, da sich die Lehrpläne stark unterscheiden.
Wie viel kostet der Besuch einer Waldorfschule?
Monatlich kostet der Besuch einer Walddorfschule ungefähr 160 Euro. Generell wird kein Schüler aus finanziellen Gründen abgelehnt, das Schulgeld wird dem Einkommen der Eltern angepasst.
Da es meist mehr Anfragen als Plätze gibt, wird in individuellen Aufnahmegesprächen gemeinsam darüber gesprochen, ob das Konzept zum Kind und zur Familie passt. Für die Annahme an einer Waldorfschule werden jedoch keine herausragenden künstlerischen Fertigkeiten vorausgesetzt.
Die Hauptsache ist, dass Ihr Kind Spaß an Bewegung, kreativem Arbeiten und Musizieren hat. Außerdem sind Waldorfschulen gut geeignet für Kinder, die der an ,,normalen" Schulen sehr belastet. Wichtig zu wissen: In der Waldorfpädagogik ist ein starkes Engagement der Eltern vorgesehen.

2. Montessorischulen: Hilf mir, es selbst zu tun!
Die von der Italienerin Maria Montessori entwickelte Montessoripädagogik zeichnet sich dadurch aus, dass die individuellen Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund gerückt und entsprechend gefördert werden. Dabei geht es vor allem um die Förderung der Selbstständigkeit: Die Schüler werden vom Lehrer vor allem darin unterstützt, selbstständig zu handeln und zu entscheiden. So wird an dieser alternativen Schulform dem kindlichen Forschungsdrang Raum gegeben und selbstbestimmtes Lernen ermöglicht. Der Grundgedanke der Montessoripädagogik lautet: ,,Hilf mir, es selbst zu tun."
Von den Montessorischulen befinden sich knapp zwei Drittel in freier Trägerschaft (Privatschulen), an den staatlichen Schulen gibt es teilweise nur ,,Montessori-Zweige", diese sind also keine reinen Montessorischulen.
Unterricht an einer Montessorischule
Der Unterricht an Montessorischulen hebt sich stark vom staatlichen Unterricht ab. So gibt es Freiarbeit, Gruppenarbeit, Projektarbeit und den gebundenen Unterricht.
An dieser alternativen Schulform beginnt jeder Tag mit zwei bis drei Stunden, in denen die Schüler frei entscheiden, welches Thema sie wie lange, mit wem und in welchem Umfang behandeln wollen (selbstbestimmtes Lernen). Diese Zeit verbringen sie in gemischten Altersklassen, damit Große und Kleine einander gegenseitig unterstützen können. Lehrer greifen in dieser Zeit nur unterstützend ein und helfen den Schülern, sich selbst zu helfen. Nach einer großen Pause findet der gebundene Unterricht in gleichen Altersklassen statt, wobei verschiedene Fächer unterrichtet und auch Hausaufgaben verteilt werden.
Die Arbeitsmaterialien der Montessoripädagogik sind so gestaltet, dass die Kinder den Lernstoff spielerisch und mit allen ihren Sinnen erkunden können.
In Deutschland gibt es über 1.000 Montessori-Einrichtungen, dazu gehören Kinderhäuser, Kindertagesstätten, Primarstufen (Grundschule, auch Förderschulen) und Sekundarstufen/weiterführende Schulen. Die Schulen sind meist Ganztagsschulen und staatlich anerkannt. Der Wechsel an ein staatliches Gymnasium oder eine Realschule ist in der Regel nach einer erfolgreichen Aufnahmeprüfung möglich. Zu Grund- und Hauptschulen können die Schüler ohne Prüfung wechseln. Es ist also jeder Abschluss möglich.
Wie viel kostet der Besuch einer Montessorischule?
An privaten Schulen wird ein monatliches Schulgeld verlangt, das sich am Einkommen der Eltern orientiert und durchschnittlich zwischen 100 und 400 Euro liegt.
Die Montessoripädagogik ist prinzipiell für jedes Kind geeignet. Ihr Kind wird von Anfang an selbstbestimmt ,,erzogen", lernt sich allein zu beschäftigen, sich zu motivieren und auch, sich für etwas zu interessieren. Frontalunterricht findet nicht statt, reines Konsumieren ist also ausgeschlossen.
Hat Ihr Kind z.B. Schwierigkeiten mit dem oftmals starren Unterricht an einer staatlichen Schule, könnte das freie und selbstorganisierte Lernen ohne Druck gut tun. Auf der anderen Seite verlangt das Konzept den Schülern auch einiges ab: Sie bekommen wenige Regeln und Strukturen. Kinder, die unter Konzentrationsschwierigkeiten leiden, haben es in der Montessorischule deshalb unter Umständen eher schwerer. Eine gute Auseinandersetzung mit dem Für und Wider einer Montessorischule finden Sie auf
Wichtig zu wissen: An Montessorischulen ist wie bei den meisten alternativen Schulformen in Deutschland ein starkes Engagement der Eltern vorgesehen.

3. Freinet-Schulen: die Welt hinterfragen
Bei dieser alternativen Grundschulform wird ein besonderes Augenmerk auf die Individualität der Kinder gelegt: Das äußert sich darin, dass Schüler größtenteils selbst entscheiden, was sie wie lange lernen möchten.  Zum anderen treffen Kinder und Lehrer Entscheidungen gemeinsam und bilden hierfür einen Klassenrat. Der lehrergesteuerte Unterricht wird somit durch einen schülergesteuerten ersetzt.
Im Vordergrund der Freinet-Pädagogik steht die kritische Auseinandersetzung der Schüler mit ihrer Umwelt. Erfahrungen, die sie im Alltag oder bei Erkundungen von z. B. Betrieben, Baustellen oder Landschaften machen, werfen Fragen auf, die in der Klassengemeinschaft gestellt und diskutiert werden. Anhand dieser Fragen erstellen die Schüler persönliche Arbeitspläne, die festlegen, welche Unterrichtsthemen in der nächsten Zeit behandelt werden sollen. Alle Unterrichtsergebnisse werden ,,archiviert", sodass sie immer wieder genutzt werden können.
In der wöchentlichen Klassenversammlung planen die Kinder ihre Unterrichtsthemen und kontrollieren, ob sie ihren Arbeitsplan einhalten. So sollen die Kinder lernen, dass Regeln wichtig sind, und bekommen ein Grundverständnis von Demokratie.
Die meisten Freinet-Schulen sind Grundschulen und enden daher mit einer Empfehlung für eine weiterführende Schule. Bei einem bevorstehenden Wechsel in eine andere Schulform werden Noten vergeben, die es nach dem Freinet-Konzept normalerweise nicht gibt. Genauere Informationen erhalten Sie bei der jeweiligen Schule in Ihrer Nähe. Die Schulen befinden sich größtenteils in staatlicher Trägerschaft, sodass kein Schulgeld fällig wird.
Wie viel kostet der Besuch einer Freinet-Schule?
Der Kostenumfang an Schulen in freier Trägerschaft liegt je nach Betreuungsangebot und Elterneinkommen zwischen 35 Euro und 380 Euro monatlich. Freinet-Schulen sind meistens staatlich anerkannte Ersatzschulen.
Diese Schulform passt zu neugierigen Kindern, die viele Fragen zu ihrer Umwelt haben. Ruhigere Kinder werden zum Hinterfragen motiviert und darin gestärkt, ihre Meinung zu äußern. Schüchterne Kinder kann dies jedoch überfordern.

4. Jenaplan-Schulen: leben und lernen
Bildung und Erziehung gehört für Jenaplan-Gründer Peter Petersen untrennbar zusammen. Deshalb bilden die vier Säulen Gespräch, Spiel, Arbeit und Feier den Mittelpunkt des pädagogischen Konzepts. Schulen sollen zu Lebensstätten werden.
Der Pflichtlehrstoff an einer Jenaplan-Schule wird im Kursunterricht vermittelt. Das ist vergleichbar mit dem frontalen Unterricht an Schulen ohne besondere pädagogische Auslegung. Die Inhalte des Kursunterrichts werden im sogenannten Stammunterricht vertieft. In diesem kommen Schüler aus drei Klassenstufen zusammen. Große und Kleine sollen hier miteinander lernen und einander gegenseitig unterstützen.
Um Probleme zu diskutieren und demokratische Entscheidungen zu treffen, finden regelmäßig Gesprächskreise statt, die die sozialen Kompetenzen der Kinder fördern sollen. Gemeinsames Frühstück und Mittagessen gehören genauso zum Konzept wie die wöchentlichen Feste, die das Gemeinschaftsgefühl stärken und dem Lernen den Ernst nehmen sollen. Oft arbeiten die Kinder an gemeinsamen Projekten, die auf diesen Feiern vorgestellt und prämiert werden. Bis zur 7. Klasse gibt es anstatt Zensuren einen Arbeits- und Leistungsbericht.
Wie alle anderen hier vorgestellten alternativen Schulformen (außer Freinet) bieten auch die Jenaplan-Schulen alle staatlichen Abschlüsse an.
Wie viel kostet der Besuch einer Jenaplan-Schule?
Da sich diese Schulform oftmals in staatlicher Trägerschaft befindet, wird kein Schulgeld verlangt.
Das Jenaplan-Konzept ist eine Schulform, die die Individualität Ihres Kindes und seine soziale Entwicklung unterstützen will. Kinder, die sich an staatlichen Schulen nicht wohlfühlen, aber kein schwerwiegendes Problem mit der dort gängigen Unterrichtsform haben, könnten hier gut aufgehoben sein.

5. Demokratische Schulen: Hier bestimmen die Kinder mit!
An demokratischen Schulen gibt es keinen festen Lehrplan. Ankommens- und Schlusszeiten sind flexibel. Die Schüler gestalten ihren Tagesablauf nach ihren Interessen. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Projekten, Kursen und Aktivitäten und sind frei, auch außerschulische Lernorte zu besuchen. Ohne Druck sollen die Kinder hier selbstbestimmt und mit ganzem Herzen lernen. Denn wer mit dem Herzen dabei ist, lernt nachhaltig.
Auf den ersten Blick mag dieses Konzept etwas chaotisch wirken, doch tatsächlich steckt eine Menge Struktur dahinter. Alle packen mit an und unterstützen sich gegenseitig. In einer wöchentlichen Schulversammlung werden gemeinsam Entscheidungen getroffen – Lehrer und Kinder haben hier gleiches Stimmrecht.
An einer demokratischen Schule werden die Schüler auf eine externe Prüfung für den mittleren Schulabschluss vorbereitet. Wer diese Prüfung gut besteht, kann sogar weiter auf das Gymnasium gehen und sein Abitur machen.
Was kostet der Besuch einer demokratischen Schule?
Demokratische Schulen sind Schulen in freier Trägerschaft und erhalten deshalb keine Untersütztung vom Staat. Das Schulgeld orientiert sich am Gehalt der Eltern und liegt durchschnittlich bei 200 Euro im Monat.
Dazu sagen Thomas Möller und Christoph Schuhmann, Macher des Dokumentarfilms Schools of Trust: "Grundsätzlich sind demokratische Schulen für jedes Kind geeignet, jedoch nicht für alle Eltern".
Es ist wichtig, dass die Eltern ihren Kindern Vertrauen entgegenbringen und das selbstbestimmte Konzept akzeptieren. Hier gibt es keinen Fokus auf Noten und Abschlüsse, sondern persönliches Interesse und Freude am Lernen.

6. Daltonplan-Schulen: Man lernt besser, wenn man es selber macht!
Die Meinung von der Daltonplan-Gründerin Helen Parkhurst: Man lernt besser, wenn man es selber macht! Deshalb steht bei ihrem Daltonplan-Konzept vor allem Selbstständigkeit im Vordergrund.
Helen Parkhurst arbeitete Anfang des 20. Jahrhunderts eng mit Maria Montessori zusammen, übernahm ihre Pädagogik und entwickelte sie später nach ihren Vorstellungen weiter.
An dieser alternativen Schulform bekommen die Kinder Zeit eingeräumt, die sie frei gestalten können. Zu Beginn jedes Schuljahres erhalten die Daltonplan-Schüler ein Arbeitspaket, das sie in wöchentlichen Schritten bis zum Schuljahresende eigenständig abarbeiten. Dafür stehen ihnen Klassenräume zur Verfügung, die jeweils für ein Fach ausgerichtet sind. Lehrer werden zu Lernhelfern, die den Kindern, sofern sie das wünschen, zur Seite stehen. Benotet werden die Kinder anhand ihrer schriftlichen Arbeitsergebnisse.
Während das Daltonplan-Konzept in den USA, Großbritannien, Österreich und den Niederlanden schon sehr bekannt ist, setzt es sich in Deutschland nur zögerlich durch. Bisher gibt es keine reine Daltonplan-Schule in Deutschland, aber einige Regelschulen wenden das Konzept teilweise an (Stand Februar 2016).
Ist da was für mein Kind?
Kein Frontalunterricht, lernen im eigenen Rhythmus, Selbstständigkeit wird großgeschrieben – Wer sich an Regelschulen nicht wohl fühlt, ist hier wohlmöglich richtig. Der starke Fokus auf schriftliche Arbeiten steht jedoch in der Kritik.

7. Club of Rome-Schulen: Global denken, lokal handeln
Der Club of Rome ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit einsetzt. Sie wurde 1968 gegründet und beschäftigt sich seit jeher mit nachhaltiger Entwicklung und dem Schutz unserer Ökosysteme. Themen, mit denen sich auch Club of Rome-Schüler intensiv auseinander setzen.
Club of Rome-Schulen legen viel Wert auf ganzheitliche Bildungskonzepte. Hier geht das Lernen über den Schulhorizont hinaus. Fächerübergreifender Unterricht, Lernlabore und vieles mehr sollen Kopf, Herz und Hand ansprechen. Jedes Kind mit seinen persönlichen Stärken und Schwächen wird individuell gefördert und in seinem Selbstbewusstsein gestärkt.
Teamarbeit, Respekt und Selbstverantwortung sind zentrale Pfeiler dieser alternativen Schulform und sollen den Kindern aktiv vermittelt werden. Musikalische Förderung und viel Bewegung, runden das ganzheitliche Konzept ab.
Es gibt 15 Club of Rome-Schulen deutschlandweit (stand Februar 2016). Darunter größtenteils Gymnasien, aber auch Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen und Grundschulen. Es können demnach alle Abschlüsse erlangt werden.
Was kostet der Besuch einer Club of Rome-Schule?
Die meisten Club of Rome-Schulen erheben kein Schulgeld. Ist das doch der Fall, berechnet sich der monatliche Beitrag am Gehalt der Eltern sowie der Anzahl der Kinder, die die Schule besuchen und liegt meist bei höchstens 150 Euro.
Jedes Kind hat hier die Möglichkeit, nachhaltige Erfahrungen zu sammeln. Jedoch wird nicht auf Leistungsrückmeldungen oder Frontalunterricht verzichtet, was für Kinder, die an Regelschulen nicht gut zurechtkommen, problematisch sein könnte.

8. Mehlhornschule/ BIP Kreativitätsschulen: Jedes Kind ist begabt
Die Mehlhornschulen beziehungsweise BIP Kreativitätsschulen sind relativ jung. Erst 1997 wurde die erste Schule mit dem Konzept von Gerlinde und Hans-Georg Mehlhorn gegründet.
BIP steht für Begabung, Intelligenz und Persönlichkeit, diese sollen in dieser Schulform speziell gefördert werden. Ihr Ziel ist die ,,Heranbildung von schöpferischen Menschen, die alle derzeitigen und teilweise noch unbekannten künftigen Anforderungen unserer Lebenswelt erfolgreich bewältigen können."
Dafür wird der staatliche Lehrplan um die Fächer bildkünstlerisches Gestalten, musikalisches Gestalten, Tanz/Bewegung, Darstellendes Spiel, Sprachliches Gestalten, Schach, Informatik, Englisch sowie zwei weitere Fremdsprachen, von denen eine nichteuropäisch ist, erweitert. Zusätzlich sind die Kinder verpflichtet, ab der ersten Klasse außerhalb der Schule ein Musikinstrument zu erlernen.
In den Fächern Deutsch und Mathematik gibt es bereits im ersten Schuljahr Noten. Ab dem dritten Schuljahr in allen Fächern. Erreicht ein Kind Zensuren schlechter als 2, werden Fördermaßnahmen ergriffen. Eine 3 gilt bereits als negativ, da sie den Übergang auf das Gymnasium verhindern kann.
Die Kinder erhalten täglich oder wöchentlich Entwicklungsergebnisse, die verdeutlichen, welche Kenntnisse und Fähigkeiten sie erworben haben. Auf diese Weise sollen Stolz und Leistungswille bei den Kindern geweckt werden.
Alle Mehlhornschulen sind Ganztagsschulen und haben Kernzeiten zwischen circa 8 und 16 Uhr. Zusätzlich geht das Betreuungsangebot bis 18 Uhr. An einem Tag in der Woche ist der Unterricht bis 13 Uhr verkürzt, damit die Kinder Zeit haben, ein Instrument zu erlernen.
Der angestrebte Abschluss in der Mehlhornpädagogik ist das Abitur. Deshalb gibt es nur Grundschulen und Gymnasien mit dem BIP Kreativitätskonzept.
Was kostet der Besuch einer Mehlhornschule?
Mehlhornschulen sind Privatschulen und erheben einen monatlichen Beitrag. Dieser setzt sich aus Schulgeld, Kreativitätszuschlag und Hortgeld zusammen. Je nach Region sind diese Kosten sehr unterschiedlich. Die Beiträge fallen etwas höher als an anderen freien Schulen aus, da jede Klasse zwei Lehrer und zwei Klassenräume hat.
Leistung und Förderung werden an dieser Schule großgeschrieben. Einige Kinder kommen damit wunderbar klar, für andere ist das leider nichts. Ist Ihr Kind sehr wissbegierig und ausdauernd, ist diese Schulform möglicherweise perfekt. Reagiert es eher sensibel auf Leistungsdruck und fühlt sich schnell überfordert, könnte es Schwierigkeiten haben. Das Gymnasium ist nun mal nicht für jedes Kind die beste Schulform. Nutzen Sie den Tag der offenen Tür, um sich einen eigenen Eindruck dieser Schulform zu machen.

9. Weitere alternative Schulformen in Deutschland und Wissenswertes
Neben diesen bekannten alternativen Schulformen gibt es noch weitere Einrichtungen, die sich auf ganz unterschiedliche Lern- und Lehrkonzepte spezialisiert haben. Eine Übersicht finden Sie hier:
Wechsel von der freien Schule auf eine Regelschule
Wie ist es für Schüler, die von einer freien Schule (mit alternativ-pädagogischem Konzept) auf eine Regelschule wechseln? Von der freien Schule ins Oberstufen-Gymnasium –

10. Die richtige Schule finden
Sie haben nun hoffentlich einen Überblick über die verschiedenen alternativen Schulformen bekommen.

Um eine ausgewählte Schule auf Herz und Nieren zu prüfen, empfehlen wir Ihnen die Checkliste. Packen Sie sie zur nächsten Schulbesichtigung als Gedankenstütze und Entscheidungshelfer ein.
#6
Kollegs werden oft in Kombination mit Aufbaulehrgängen geführt. In den beiden ersten Semestern werden dabei Maturanten und Maturantinnen von berufsbildenden oder Allgemein bildenden höheren Schulen im jeweiligen fachspezifischen Bereich (technisch, handwerklich, kaufmännisch, touristisch usw.)
https://www.ausbildungskompass.at/info/15-kolleg/
ZitatAn vielen berufsbildenden höheren Schulen werden Kollegs geführt. Diese vermitteln in kürzerer Zeit (4 bis 6 Semester) die fachlichen Inhalte einer berufsbildenden höheren Schule (BHS) in unterschiedlichen Fachbereichen und ermöglichen damit vor allem Absolventinnen und Absolventen von Allgemein bildenden höheren Schulen (AHS) den Erwerb beruflicher Qualifikationen. Kollegs werden häufig auch berufsbegleitend als Abendkollegs angeboten.
Mit Kolleg wird eine akademische Studiengemeinschaft bezeichnet. Je nach Region wird ein unterschiedlicher Lernschritt darunter verstanden, von der Sekundarstufe in Frankreich, dem Collège, bis zu einer Variante der Universitätsfakultät, dem College.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kolleg
#7
Schulpsychologie - Kontaktadressen
Der schulpsychologische Dienst kann von Schulen, aber auch Schüler/innen und Eltern direkt kontaktiert werden. In allen Bildungsregionen gibt es zumindest eine Beratungsstelle.Der Weg zur schulpsychologischen Beratung
Schüler/innen und deren Eltern können entweder über die Schule oder auch direkt um einen Termin mit der zuständigen Schulpsychologin oder dem zuständigen Schulpsychologen ansuchen:
Wenn die Beratung direkt an der Schule erfolgen soll, wenden Sie sich bitte an die Lehrkraft oder direkt an die Schulleitung. In manchen Schulen gibt es auch regelmäßige Sprechtage der Schulpsychologin beziehungsweise des Schulpsychologen. Sie finden die Informationen dazu auf dem ,,Schwarzen Brett" der Schule.
Wenn die Beratung an der Beratungsstelle erfolgen soll, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Beratungsstelle.

Kontaktadressen
Die Kontaktdaten für die jeweils zuständige Beratungsstelle erfahren Sie in der Schule, über die Website der Bildungsdirektion in der dort zuständigen Abteilung ,,Schulpsychologie-Schulärztlicher Dienst":
Burgenland
Hofrat Mag. Klaus Fandl
Kernausteig 3
7000 Eisenstadt
T +43 2682 710-1013
klaus.fandl@bildung-bgld.gv.at
Bildungsdirektion für Burgenland: Schulpsychologie - Bildungsberatung
Kärnten
.
Mag. Ina Tremschnig
Kaufmanngasse 8
9020 Klagenfurt
T+43 50 534-14001
ina.tremschnig@bildung-ktn.gv.at
Bildungsdirektion für Kärnten: Schulpsychologie - Bildungsberatung
Niederösterreich
.
Hofrätin MMag.a DDr. Andrea Richter
Rennbahnstraße 29
3109 St. Pölten
T+43 2742 280-4701
andrea.richter@bildung-noe.gv.at
Bildungsdirektion für Niederösterreich: Schulpsychologie Niederösterreich
Oberösterreich
.
Mag.Katharina Spitzbart
Sonnensteinstraße 20
4040 Linz
T +43 732 7071-2331
katharina.spitzbart@bildung-ooe.gv.at
Bildungsdirektion für Oberösterreich: Schulpsychologie - Bildungsberatung
Salzburg
.
Hofrätin Mag. Helene Mainoni-Humer
Mozartplatz 8-10/III
5020 Salzburg
T +43 662 8083-5001
helene.mainoni-humer@bildung-sbg.gv.at
Bildungsdirektion für Salzburg: Schulpsychologie - Bildungsberatung
Steiermark
.
Hofrat Dr. Josef Zollneritsch
Körblergasse 23
8010 Graz
T +43 5 0248345-450
josef.zollneritsch@bildung-stmk.gv.at
Bildungsdirektion Steiermark: Schulpsychologie
Tirol
.
Hofrätin Dr. Brigitte Thöny
Südtiroler Platz 10-12/ 5. Stock
6020 Innsbruck
T+43 512 9012-9260
brigitte.thoeny@bildung-tirol.gv.at
Bildungsdirektion für Tirol: Schulpsychologie
Vorarlberg
.
Mag.Dr. Brigitta Amann
Josef-Wolf-Platz 2, 1. OG
6700 Bludenz
T +43 5552 63863-242
brigitta.amann@bildung-vbg.gv.at
Bildungsdirektion für Vorarlberg: Schulpsychologie - Bildungsberatung
Wien
.
Hofrat Mag. Jürgen Bell
Wipplingerstraße 28
1010 Wien
T +43 1 52525-77501
juergen.bell@bildung-wien.gv.at
Bildungsdirektion für Wien: Schulpsychologie - Bildungsberatung
Schulpsychologische Beratung für Zentrallehranstalten
.
Dr.Beatrix Haller
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Abteilung I/2
Freyung 1
1010 Wien
T +43 1 53120-2533
beatrix.haller@bmbwf.gv.at

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/psych/kontakte.html
#8
🎯 Board FachhochSchule / ☍ Prolog Fachhochschulen
Letzter Beitrag von ★ Ronald Johannes Schwab - 15.05.2022, 21:10:43 CEST
Fachhochschulen gibt es seit 1994
Die Fachhochschule ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften, die Lehre und Forschung mit anwendungsorientiertem Schwerpunkt auf wissenschaftlicher Grundlage betreibt.
Im Vergleich zu den öffentlichen Universitäten handelt es sich bei den Fachhochschulen um einen relativ ,,jungen" Hochschulsektor, der seit seinem Start im Studienjahr 1994/1995 eine äußerst rasante und beindruckende Entwicklung genommen hat. Mehr als 20.000 der insgesamt fast 69.000 Studienanfänger/innen in Österreich haben im Wintersemester 2017 ihr Studium an einem Fachhochschul-Studiengang aufgenommen, das ist mehr als jede/r Vierte. Der Fachhochschulentwicklungs- und -finanzierungsplan sieht daher bis 2022/23 den weiteren, kontinuierlichen, strategischen Ausbau des Fachhochschulsektors vor.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fachhochschule
Österreichs FH-Guide
Finde hier dein FH-Studium!
https://www.fachhochschulen.ac.at
#9
🎯 Board Universität / ☍ Prolog Universität
Letzter Beitrag von ★ Ronald Johannes Schwab - 15.05.2022, 21:03:44 CEST
Als Universität wird generell eine Hochschule mit Promotionsrecht bezeichnet. Im Gegensatz zur Hochschule legen Universitäten bei Lehre und Forschung traditionell mehr Wert auf einen theoretischen Ansatz.
Universitäten (vom lateinischen universitas magistrorum et scolarium,[3] ,,Gemeinschaft der Lehrer und Schüler", später im Sinne Humboldts für universitas litterarum, ,,Gesamtheit der Wissenschaften") sind Hochschulen mit Promotionsrecht, die der Pflege und Entwicklung der Wissenschaften durch Forschung, Lehre und Studium dienen,[4] aber ihren Studenten auch praxisorientiert Berufsqualifikationen[5] vermitteln sollen. Neben den Volluniversitäten, die ein breites Fächerspektrum (Universalität) anbieten und mehrere zehntausend Studierende haben können (Massenuniversität), gibt es auch kleinere staatliche und Privatuniversitäten, die meist auf wenige Fächer spezialisiert sind, und deren Anzahl an Immatrikulierten eher im vierstelligen Bereich liegt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Universit%C3%A4t

ZitatDie Universität Wien (lateinisch Alma Mater Rudolphina Vindobonensis, kurz auch Rudolphina) ist mit rund 90.000 Studierenden und 9.800 Angestellten die größte Hochschule in Österreich sowie im deutschsprachigen Raum und eine der größten in Europa. 1365 in Wien gegründet, ist sie die älteste Universität im heutigen deutschen Sprachraum und die drittälteste in Mitteleuropa nach der früher deutschsprachigen Karls-Universität Prag und der Jagiellonen-Universität in Krakau. Ihr Angebot umfasst derzeit 178 Studien.[2] Sie gilt als führende Universität in Österreich und genießt international hohes Ansehen.
https://www.univie.ac.at
#10
🎯 Board AusBildung bis 18 / ☍ Prolog Ausbildungbis18
Letzter Beitrag von ★ Ronald Johannes Schwab - 15.05.2022, 20:51:11 CEST
Chancen nutzen. Dazugehören. Geld verdienen. Mit der AusBildung bis 18 wird sichergestellt, dass alle Jugendlichen in Österreich bis zu ihrem 18. Geburtstag in die Schule gehen oder eine Lehre machen und so gut ins (Berufs-)Leben starten können.
Schule, Lehre oder eine andere Ausbildung helfen dir dabei, ins Berufsleben zu starten. Es geht um ein Gemeinschaftsgefühl und um eine sinnvolle Beschäftigung. Wenn du eine Ausbildung machst, wirst du später mehr Geld verdienen, findest leichter einen Job und lebst gesünder und länger. Jugendcoaching oder AMS können dir dabei helfen, deine Interessen und Talente herauszufinden und einen ganz konkreten Plan für deine Ausbildung zu entwerfen.
Hast du mit der Schule schlechte Erfahrungen gemacht oder weißt einfach nicht, was du machen sollst?
Was bedeutet die Ausbildungspflicht für dich?
Die Ausbildungspflicht ist eine Art Sicherheitsnetz. Denn nur wer eine Ausbildung hat, kann einen guten Job bekommen. Jugendliche ohne Ausbildung können später leichter arbeitslos werden, nur wenig verdienen und die Chance verpassen, einfach dazuzugehören – ihr Leben lang.
Bist du planlos?
Hast du die Schule oder Ausbildung abgebrochen und weißt nicht, was du nun machen sollst?
Oder denkst du darüber nach?

Nichts zu tun oder einen Hilfsjob zu machen, ist keine Lösung.
Wir helfen dir dabei, einen Plan zu entwickeln und ihn auch umzusetzen. Damit der Plan zu dir passt, achten wir genau auf deine Wünsche, Interessen und Talente. Auch bei der Umsetzung des Plans lassen wir dich nicht allein.
Wie bekommst du Unterstützung?
Du kannst jederzeit die regionale Koordinierungsstelle selbst kontaktieren, wenn du Hilfe bei deiner Ausbildung brauchst. Solltest du seit mehr als vier Monaten nicht mehr in die Schule gehen, eine Lehre oder andere Ausbildung machen, sind deine Eltern, die Schule oder andere Einrichtungen dazu verpflichtet, das zu melden. Dann kontaktiert dich die regionale Koordinierungsstelle.
Das Jugendcoaching oder das AMS übernehmen die weitere Unterstützung und erstellen mit dir deinen individuellen Perspektiven- oder Betreuungsplan.
Das Wichtigste ist dabei, was du willst – nicht was dir irgendjemand vorschreibt.
Was ist das Jugendcoaching?
Schon seit 2012 begleitet das Jugendcoaching junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf. Rund 35.500 Jugendliche nehmen jährlich daran teil. Das Jugendcoaching ist ein Angebot des Sozialministeriumservice.
Was ist das AMS?
Das Arbeitsmarktservice (AMS) vermittelt Arbeitskräfte auf offene Stellen und unterstützt Arbeitslose und Unternehmen durch Beratung, Information, Qualifizierung und finanzielle Förderung.
Konkrete Angebote
Die Ausbildungspflicht kann erfüllt werden durch:
Besuch einer weiterführenden Schule
AHS, BMS oder BHS und Privatschulen, Schule für Allgemeine bzw. Gehobene Gesundheits- und Krankenpflege, Schule für Sozialbetreuungsberufe, Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege, Schule für medizinische Assistenzberufe, Schule für den medizinisch-technischen Fachdienst, Schule für Land- und Forstwirtschaft
Lehrausbildung
Ausbildung in einem Gesundheitsberuf
Ausbildung in einem Sozialbetreuungsberuf
Teilnahme an einem anerkannten Kurs
Teilnahme an einem Sprachkurs für Jugendliche
Teilnahme an einem Angebot für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf
Teilnahme an Angeboten und Programmen der außerschulischen Jugendarbeit
Besuch von Schulen oder Ausbildungen im Ausland
Teilnahme an einer Offiziers- oder Unteroffiziersausbildung
Hier finden Sie die offizielle Liste der anerkannten Angebote und Maßnahmen, durch deren Absolvierung oder erfolgreichen Abschluss ihr Kind die Ausbildungspflicht erfüllen kann:
Anerkennung anderer Angebote und Maßnahmen
Andere Angebote können anerkannt werden, wenn die Eltern einen entsprechenden Antrag einbringen. Die Entscheidung fällt das Sozialministeriumservice. Dabei ist wesentlich, ob das Angebot oder die Beschäftigung zur Erlangung eines weiterführenden Bildungs- oder Ausbildungsabschlusses beiträgt oder die Chancen von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt verbessern kann.
Kontakt:
Wenn Sie konkrete oder persönliche Fragen zur Ausbildung bis 18 haben,
schreiben Sie uns bitte oder rufen Sie uns an!
0800 700 118
Mo-Do 09:00-16:00 Uhr Fr 09:00-12:00 Uhr kostenlos aus ganz Österreich

ZitatAusbildung bis 18 ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung
Bundesministerium für Arbeit
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
https://ausbildungbis18.at

● Projekte I Bodhietologie INFO I Bodhietologie I bodhie