Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

21. Juni 2021, 00:13:46

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Shoutbox

Recent

Mitglieder
Stats
  • Beiträge insgesamt: 365
  • Themen insgesamt: 365
  • Online Today: 451
  • Online Ever: 1078
  • (09. Mai 2021, 20:02:03)
Benutzer Online
Users: 1
Guests: 447
Total: 448

447 Gäste, 1 Mitglied
 

Autor Thema: DEFINITION VON “STUDENT”  (Gelesen 1229 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Online ★ Ronald

  • Peace in Time- P.i.T - "Frieden in der Zeit"
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 373
  • Karma: +98/-2
  • Geschlecht: Männlich
  • 🚭 Servus aus Wien/Vienna
    • Profil anzeigen
    • Bodhietologie - bodhie.eu
    • E-Mail
  • Spamfilter spamfighter: office@bodhie.eu https://bodhie.eu
DEFINITION VON “STUDENT”
« am: 19. Oktober 2020, 12:59:45 »
DEFINITION VON “STUDENT” (in)
Ein Student ist jemand, der studiert. Er ist ein aufmerksamer und systematischer Beobachter. Ein Student ist jemand, der ins Einzelne gehend liest,  um zu lernen und dann anzuwenden. Während ein Student studiert, weiss er, dass es sein Vorhaben ist, die Materialien, die er studiert, durch  Lesen, Beobachten und Demonstrieren zu verstehen, um sie dann zur Erreichung eines bestimmten Ergebnisses anzuwenden.
Er verbindet das, was er studiert, mit dem, was er tun wird.
DIE ABSICHT DES STUDENTEN
Die Geisteshaltung, mit der ein Student an das Studieren herangeht, bestimmt die Ergebnisse, die dieser Student mit dem Studieren erzielen wird.  Der Student muss festlegen, was er mit den Materialien machen will, die er studiert. Er muss festlegen, was er mit den Informationen machen will,  die er aufnimmt. Wenn die Absicht des Studenten darin besteht, die Materialien zu studieren, damit er die Prüfung bestehen kann, wird er, wenn die  Prüfung einmal vorbei ist, ganz und gar unfähig sein, mit dem Fachgebiet irgend etwas zu tun. Er mag ein grosser Theoretiker sein, aber er wird  nicht in der Lage sein, das Fachgebiet zu verwenden. Einige Studenten haben keinerlei Absichten, ausser durch den Kurs zu kommen. Sie sitzen  einfach da und studieren vor sich hin. Sie weisen es von sich, Demos oder Kneten zu machen oder Wörter nachzuschlagen, um ihre genaue  Bedeutung herauszufinden. Selbst wenn sie gezwungen werden, etwas zu demonstrieren, halten sie die Einstellung aufrecht, dass es nichts mit  ihnen zu tun hat. “Das ist alles sehr interessant zu lesen, aber...”
“Nichts damit zu tun haben” ist das grundlegende Hindernis für die Fähigkeit, das Material eines Kurses anzuwenden.
Es kann viele Gründe geben, um zu studieren. Noten, Prüfungen, Status, Geschwindigkeit, Ruhm, was auch immer.
Es gibt nur einen gültigen Grund: Studieren zum Zwecke des Verstehens, der Anwendung und der Praxis.
HINDERNISSE BEIM STUDIEREN
Es gibt drei verschiedene Gruppen physiologischer und geistiger Reaktionen, die von drei verschiedenen Aspekten des Studierens herrühren. Dies  sind drei verschiedene Gruppen von Symptomen.
Zitat
1. Ausbildung in Abwesenheit der Masse, mit der die Technologie zu tun haben wird, ist für den Studenten sehr hart. Tatsächlich verursacht es bei  ihm, dass er sich zerquetscht fühlt. Es verursacht, dass er sich verbogen fühlt, gewissermassen schwindlig, gewissermassen tot, gelangweilt,  aufgebracht. Wenn der Student etwas studiert, dessen Masse fehlt, so wird dies das Ergebnis sein. Photographien helfen, und Filme würden einen  ziemlich guten Dienst leisten, weil sie eine Art Versprechen oder Hoffnung auf die Masse sind; aber die gedruckte Seite und das gesprochene Wort  sind kein Ersatz für einen Traktor, wenn der Student etwas über Traktoren studiert. Sie müssen dieses Datum in seiner Reinheit verstehen: Die  Ausbildung einer Person in einer Masse (Traktor), die sie nicht hat und die nicht verfügbar ist, erzeugt physiologische Reaktionen. Das ist es, was  ich Ihnen beizubringen versuche. Es ist einfach eine Tatsache. Sie versuchen, diesem Burschen alles über Traktoren beizubringen, und Sie geben  ihm keine Traktoren; nun, er wird am Ende ein Gesicht haben, das sich zerquetscht anfühlt, er wird Kopfschmerzen haben und ein komisches  Gefühl im Magen. Von Zeit zu Zeit wird er sich schwindlig fühlen, und sehr häufig werden ihm seine Augen weh tun. Es ist ein physiologisches  Datum, das mit dem Gebiet des Verstandes zu tun hat. Man könnte daher die höchste Selbstmord – oder Krankheitsrate in dem Gebiet von  Ausbildung erwarten, das sich am intensivsten mit dem Studium fehlender Massen beschäftigt.
Dieser eine Punkt, etwas zu studieren, ohne dass seine Masse jemals greifbar ist, erzeugt die am deutlichsten erkennbaren Reaktionen. Würde sich  ein Kind hinsichtlich des Gebietes von Studieren krank fühlen, und würde man die Sache auf diesen Punkt zurückführen können, so bestände die  konkrete Abhilfe darin, die Masse zur Verfügung zu stellen – den Gegenstand oder einen vernünftigen Ersatz – und das würde die Sache in  Ordnung bringen.
Zitat
2. Es gibt noch eine weitere Reihe physiologischer Phänomene, die auf der Tatsache eines zu steilen Gradienten
Zitat
Gefälle oder Anstieg einer Größe auf einer bestimmten Strecke.
Der Gradient als Operator der Mathematik verallgemeinert die bekannten Gradienten, die den Verlauf von physikalischen Größen beschreiben. Als  Differentialoperator kann er auf ein Skalarfeld angewandt werden und wird in diesem Fall ein Vektorfeld liefern, das Gradientenfeld genannt wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gradient
https://de.wikipedia.org/wiki/Gradient_(Mathematik)
beim Studieren beruhen. Das ist eine weitere Quelle physiologischer Reaktion im Zusammenhang mit dem Studieren, hervorgerufen durch einen zu  steilen Gradienten. Es ist eine Art Verwirrung oder ein taumeliger Zustand, der damit einhergeht. Sie sind auf einen zu steilen Gradienten  gestossen. Es gab einen zu grossen Sprung, denn die Person verstand das, was sie machte, nicht, und sie sprang zur nächsten Sache, und dieser  Sprung war zu steil; sie ging zu schnell voran, und sie wird alle ihre Schwierigkeiten dieser neuen Sache zuschreiben. Hier müssen Sie nun  unterscheiden, denn Gradienten, das hört sich fürchterlich ähnlich an wie die dritte dieser Studierschwierigkeiten, Definitionen; aber denken Sie  daran, dass diese zwei Dinge ganz eindeutig voneinander verschieden sind. Gradienten sind ausgeprägter auf dem Gebiet des Tuns, aber sie  reichen dennoch hinüber in das Gebiet des Verstehens. Bei Gradienten sind es jedoch die Aktionen, an denen wir interessiert sind. Wir haben einen  festgelegten Ablauf aufeinanderfolgender Aktionen. Wir stellen fest, dass jemand bei der zweiten Aktion, die er ausführen sollte, fürchterlich verwirrt  war. Wir müssen dann annehmen, dass er niemals wirklich über die erste Aktion hinaus gekommen ist. Die Abhilfe für diesen Punkt eines zu steilen  Gradienten ist, zurückzublenden. Finden Sie heraus, wann die Person auf dem Gradienten nicht verwirrt war, und dann, welche neue Aktion sie  unternahm. Finden Sie heraus, welche Aktion die Person gut verstand. Direkt bevor sie vollkommen durcheinander war, was verstand sie da gut –  und dann finden wir heraus, dass sie es nicht gut verstand. Es ist wirklich am Ende dessen, was die Person verstand, und dann ging sie zu dem  Gradienten, den Sie sehen. Es ist am deutlichsten erkennbar und am besten anwendbar auf dem Gebiet des Tuns. Das ist das Hindernis des  Gradienten, und eine vollständige Gruppe von Phänomenen begleitet es.
Zitat
3. Dann gibt es dieses dritte Hindernis. Es ist eine ganz andere Gruppe physiologischer Reaktionen, hervorgerufen durch – eine übergangene  Definition. Eine übergangene Definition verursacht, dass jemand ein eindeutiges Gefühl der Leere oder ein Gefühl, erschöpft zu sein, empfindet. Ein  Gefühl, nicht da zu sein, und eine Art nervöse Hysterie werden darauf folgen. Die Erscheinung des “Blowens” (Abhauens) rührt von diesem dritten  Aspekt des Studierens her: die missverstandene Definition oder die nicht begriffene Definition, das undefinierteWort. Das ist dasjenige, das das  Blowen hervorbringt. Die Person blowt nicht notwendigerweise bei diesen anderen beiden – sie sind keine ausgesprochenen BlowPhänomene. Es  sind einfach physiologische Phänomene. Dieses Hindernis der missverstandenen Definition ist so viel wichtiger. Diese Sache ist entscheidend für die  Art und Weise, wie sich menschliche Beziehungen, der Verstand und Fachgebiete aufbauen. Sie bestimmt Begabung und Mangel an Begabung,  und sie ist es, was Psychologen seit Jahren zu testen versuchen, ohne zu erkennen, was es war. Es ist die Definition von Wörtern. Das  missverstandene Wort. Das ist alles, worauf es zurückgeht, und dies bringt ein derartig weites Panorama geistiger Wirkungen hervor, dass es selbst  der Hauptfaktor ist, der mit Dummheit zu tun hat, und der Hauptfaktor, der mit vielen anderen Dingen zu tun hat. Wenn eine Person keine  Missverständnisse hätte, könnte ihr Talent vorhanden sein oder nicht, aber ihr Tun wäre vorhanden. Wir können nicht sagen, dass Michael ebenso  gut wie Robert malen würde, wenn beide auf dem Gebiet der Kunst unverwirrt wären, aber wir können sagen, dass Michaels Unfähigkeit zu malen,  verglichen mit Michaels Fähigkeit, die Bewegungen des Malens auszuführen, ausschliesslich und einzig von Definitionen abhängt – ausschliesslich  und einzig von Definitionen. Es gibt auf dem Gebiet der Kunst irgendein Wort, das die Person, die unfähig ist, nicht definierte oder nicht verstand,  und das wird von einer Unfähigkeit gefolgt, auf dem Gebiet der Kunst tätig zu werden. Das ist sehr wichtig, denn es sagt Ihnen, was mit des Tuns  geschieht und dass die Wiederherstellung nur von der Wiederherstellung des Verstehens des missverstandenen Wortes, der missverstandenen  Definition, abhängt. Man kann damit ein sehr schnelles, umfassendes und grosses Resultat erzielen. Es hat eine Technologie, die sehr einfach ist.
Es wird auf den unteren Stufen gemacht, weil es dort gemacht werden muss. Dies bedeutet nicht, dass es unwichtig ist, sondern es bedeutet, dass  es an den Eingangstoren des Wissens stehen muss. Es ist eine durchschlagende, phantastische Entdeckung auf dem Gebiet der Ausbildung.  Ignorieren Sie sie nicht. Sie können das Fachgebiet zurückverfolgen, in dem eine Person dumm ist, oder jedes verwandte Fachgebiet, das damit  durcheinandergebracht wurde. Der Psychologe versteht mich nicht. Er hat nie ein Wort in der Psychologie verstanden, und somit versteht er mich  nicht. Nun, das öffnet das Tor zur Ausbildung. Obwohl ich das Hindernis des missverstandenen Wortes zuletzt aufgeführt habe, ist es das  wichtigste.
DAS KLÄREN VON WÖRTERN
In Forschungsarbeiten über Wortklären, Studieren und Ausbildung, die im Verlaufe der jüngst vergangenen Jahren mit verschiedenen Gruppen  durchgeführt worden sind, ist es nur allzu offensichtlich geworden, dass ein missverstandenes Wort missverstanden bleibt und eine Person später  aufhalten wird, wenn sie nicht die Bedeutung des Wortes im Zusammenhang der gelesenen oder studierten Materialien klärt und das Wort  ausserdem in allen seinen verschiedenen Verwendungsweisen in der allgemeinen Kommunikation klärt. Wenn ein Wort mehrere verschiedene  Definitionen hat, kann man sein Verstehen des Wortes nicht auf nur eine Definition einschränken und das Wort dann als „verstanden“ bezeichnen.  Man muss imstande sein, das Wort zu verstehen, wenn es zu einem späteren Zeitpunkt auf eine andere Weise verwendet wird.
WIE MAN EIN WORT KLÄRT
Zitat
Um ein Wort zu klären, schlägt man es in einem guten Wörterbuch nach. Empfohlene Wörterbücher (für den englischen Sprachraum) sind „The  Oxford English Dictionary“ oder „The Shorter Oxford Dictionary“ und „Funk and Wagnalls Standard English Dictionary“. Für den deutschsprachigen  Raum empfehlen wir „Duden, Deutsches Universalwörterbuch“.
Der erste Schritt ist, rasch die Definitionen durchzusehen, um diejenige zu finden, die auf den Textzusammenhang, in dem das Wort  missverstanden war, Anwendung findet. Man liest die Definition und verwendet das Wort in Sätzen, bis man einen klaren Begriff von dieser  Bedeutung des Wortes hat. Dazu könnten zehn oder mehr Sätze erforderlich sein. Dann klärt man jede der anderen Definitionen des Wortes, wobei  man jede so lange in Sätzen verwendet, bis man ein begriffliches Verstehen jeder Definition hat. Als nächstes muss man die Etymologie klären –  das ist die Erklärung, woher das Wort ursprünglich kam. Dies wird dazu beitragen, ein grundlegendes Verständnis des Wortes zu bekommen.
Klären Sie nicht nur die technischen oder spezialisierten Definitionen (Mathematik, Biologie usw.) oder die veralteten (nicht länger verwendeten)  oder die altertümlichen (aus alter Zeit stammenden und nicht länger allgemein verwendeten) Definitionen, es sei denn, das Wort wird in dem  Zusammenhang, in dem es missverstanden wurde, so verwendet. Die meisten Wörterbücher geben die Idiome
Zitat
    1. eigentümliche Sprache, Sprechweise einer regional oder sozial abgegrenzten Gruppe
    "ein unverständliches Idiom"
    2. eigentümliche Wortprägung, Wortverbindung oder syntaktische Fügung, deren Gesamtbedeutung sich nicht aus den Einzelbedeutungen der  Wörter ableiten lässt (z. B. Angsthase = sehr ängstlicher Mensch)
Das Idiom ist die eigentümliche Sprache oder Sprechweise einer regional oder sozial abgegrenzten Gruppe oder die Spracheigentümlichkeit eines  einzelnen Sprechers.
https://de.wikipedia.org/wiki/Idiom_(Spracheigent%C3%BCmlichkeit)
eines Wortes an. Ein Idiom ist eine Wortkombination oder ein Ausdruck, dessen Bedeutung nicht von den normalen Bedeutungen der Wörter her  verstanden werden kann. Zum Beispiel: „etwas geht ins Auge“ ist ein deutsches Idiom für „etwas endet schlecht, hat üble Folgen“. Ziemlich viele  Wörter der deutschen Sprache, haben idiomatische Verwendungen, und diese sind normalerweise in einem Wörterbuch nach den Definitionen des  Wortes selbst aufgeführt. Diese Idiome müssen geklärt werden. Man muss ebenfalls jede andere Information klären, die über das Wort angegeben  ist, wie z.B. Anmerkungen zur Verwendung des Wortes, Synonyme usw., damit man ein vollständiges Verstehen des Wortes erreicht. Wenn man in  der Definition eines Wortes, das man klärt, einem missverstandenen Wort oder Symbol begegnet, muss man es sofort klären, wobei man dieselbe  Verfahrensweise verwendet; dann kehrt man zu der Definition zurück, die man gerade klärte.
Die im Wörterbuch verwendeten Symbole und Abkürzungen werden normalerweise vorne im Wörterbuch erklärt.)
BEISPIEL
Sie lesen den Satz „Der Pfarrer stand auf der Kanzel“, und Sie sind sich nicht sicher, was das Wort „Kanzel“ bedeutet. Sie finden es im Wörterbuch  und sehen die Definitionen nach derjenigen durch, die hier zutrifft. Es heisst dort: „Kleine Plattform auf einer Säule oder erhöht an einem Pfeiler, von  der aus der Geistliche in der Kirche seine Predigt hält.“ Sie sind sich nicht sicher, was das Wort „Kirche“ bedeutet, also schauen Sie es nach. Es  heisst dort im Wörterbuch: „Gotteshaus, Gebäude zur Abhaltung des Gottesdienstes“. Das passt, und es ergibt Sinn, also benutzen Sie es in ein  paar Sätzen, bis Sie einen klaren Begriff davon haben. „Kirche“ hat in diesem Wörterbuch noch andere Definitionen. Sie würden jede davon klären  und das Wort „Kirche“ in jeder dieser Definitionen jeweils in Sätzen verwenden. Schauen Sie die Etymologie
Zitat
1. [ohne Plural] Wissenschaft von der Herkunft und Geschichte der Wörter und ihrer Bedeutungen
2. Herkunft und Geschichte eines Wortes und seiner Bedeutung
"die Etymologie eines Wortes angeben"
Die Etymologie – auch Wortherkunft und zudem kurz Herkunft genannt – befasst sich mit der Herkunft, Geschichte und Bedeutung der Wörter. Im  Verständnis der Sprachwissenschaft ist die Wortherkunft die Erklärung der Entstehung eines Wortes oder Morphems in einer gegebenen Gestalt  und Bedeutung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Etymologie
des Wortes „Kirche“ nach. Gehen Sie jetzt zurück zu „Kanzel“. Die Definition „kleine Plattform auf einer Säule oder erhöht an einem Pfeiler, von der  aus der Geistliche in der Kirche seine Predigt hält“ ergibt jetzt Sinn. Sie benutzen also das Wort „Kanzel“ in dieser Definition in Sätzen, bis Sie ein  begriffliches Verstehen davon erlangt haben. Dann klären Sie die anderen Definitionen. In einem Wörterbuch findet sich eine veraltete Definition und  eine Definition aus dem Bereich des Bergsteigens. Sie würden diese beiden Definitionen auslassen, weil sie nicht allgemein gebräuchlich sind.
Klären Sie nun die Etymologie des Wortes. Man findet in den etymologischen Angaben, dass das Wort „Kanzel“ ursprünglich von dem lateinischen  Wort „cancelli“ hergekommen ist, was „Einzäunung“ oder „Schranken“ bedeutet. Wenn es zu dem Wort irgendwelche Angaben über Synonyme,  Hinweise zum Gebrauch oder Idiome gäbe, dann würden diese ebenfalls alle geklärt werden. Damit wäre das Klären des Wortes „Kanzel“ beendet.
UNBEKANNTER TEXTZUSAMMENHANG
Wenn Sie den Textzusammenhang des Wortes nicht kennen, wie z.B. bei den Wortklärungsmethoden (wenn das Wortklären anhand einer Liste  gemacht wird), dann sollten Sie mit der ersten Definition anfangen und alle Definitionen, die Etymologie, Idiome usw. wie oben beschrieben klären.
WORTKETTEN
Wenn Sie feststellen, dass Sie viel Zeit damit verbringen, Wörter innerhalb der Definitionen von Wörtern zu klären, dann sollten Sie sich ein  einfacheres Wörterbuch besorgen. Ein gutes Wörterbuch wird Ihnen ermöglichen, ein Wort zu klären, ohne dabei eine Menge anderer Wörter  nachschlagen zu müssen.
GEKLÄRTE WÖRTER
Ein geklärtes Wort ist eines, das bis zum Punkt vollständigen begrifflichen Verstehens geklärt worden ist, indem man jede der gewöhnlichen  Bedeutungen dieses Wortes geklärt hat, sowie jegliche technischen oder spezialisierten Definitionen dieses Wortes, die zu dem Gebiet gehören, um  das es geht. Dies ist ein geklärtes Wort.  Es ist ein Wort, das verstanden ist.
Das Obige ist die Art und Weise, wie ein Wort geklärt werden sollte. Wenn Wörter verstanden werden, kann Kommunikation stattfinden; und mit  Kommunikation kann jedes beliebige Gebiet verstanden werden.
DAS MISSVERSTANDENE WORT DEFINIERT
„Missverständnis“ oder „NichtVerständnis“sind Ausdrücke, die verwendet werden, um jeglichen Fehler oder Unterlassung im Begreifen eines Wortes,  einer Vorstellung, eines Symbols oder eines Status exakt zu bezeichnen. (Beispiele für einen missverstandenen Status: Man könnte die Position  eines Gegenstandes im Raum oder seinen Zeitfaktor missverstehen, oder den Zustand oder die Verfassung von jemandem oder etwas.) Die meisten  Leute laufen herum und denken, dass ein Missverständnis einfach etwas ist, was sie offensichtlicherweise nicht wissen – ein „NichtVerständnis“. Ein  „NichtVerständnis“ ist ein Missverständnis, aber es gibt noch andere Arten, wie jemand ein Wort missverstehen kann.
Ein missverstandenes Wort oder Symbol ist definiert als Wort oder Symbol, für das der Student eine der folgenden hat:
1. Eine Falsche (total verkehrte) Definition: Eine Definition, die überhaupt keine Beziehung zur wirklichen Bedeutung des Wortes oder Symbols hat.  Beispiel: Die Person liest oder hört das Wort „Katze“ und denkt, dass „Katze“ „Kiste“ bedeutet. Falscher geht’s nicht mehr.
Beispiel: Jemand sieht ein Gleichheitszeichen (=) und glaubt, es bedeutet, etwas zweimal zu subtrahieren.
2. Eine erfundene Definition: Eine erfundene Definition ist eine Version der falschen Definition. Die Person hat die Definition selber  zusammengebastelt, oder es wurde ihr eine erfundene Definition gegeben. Da sie die tatsächliche Definition nicht weiss, erfindet sie eine dafür.
Dies ist manchmal schwer zu entdecken, weil die Person sich sicher ist, dass sie die Definition weiss; schliesslich hat sie sie selber erfunden.  Zeitlich vor der Erfindung der Definition liegt genug Protest, um das erfundene Wort ergeben zu lassen. In einem solchen Fall wird sich die Person  sicher sein, dass sie die Definition des Wortes oder Symbols kennt.
Beispiel: Als der Betreffende sehr jung war, wurde er von seinen Kameraden immer „ein Mädchen“ genannt, wenn er sich weigerte, etwas  Wagemutiges zu tun. Er erfindet die Definition, dass „Mädchen“ „eine feige Person“ bedeutet. Beispiel: Jemand kannte nie die Bedeutung des  Symbols für ein Ausrufezeichen (!), aber da er das Symbol in Comics sieht, wo es für Flüche steht, erfindet er dafür die Definition „ein übler Fluch“  und betrachtet es in allem, was er liest, dementsprechend.
3. Eine inkorrekte Definition: Eine Definition, die nicht richtig ist, jedoch eine gewisse Beziehung zu dem Wort oder Symbol haben oder in eine  ähnliche Kategorie fallen mag.
Beispiel: Die Person liest oder hört „Computer“ und denkt, es bedeutet „Schreibmaschine“. Das ist eine inkorrekte Bedeutung für das Wort  „Computer“, obgleich eine Schreibmaschine und ein Computer beides Arten von Maschinen sind.
Beispiel: Jemand denkt, dass ein Punkt (.) nach einer Abkürzung bedeutet, dass man beim Lesen an dieser Stelle haltmacht.
4. Eine unvollständige Definition: Eine Definition, die unzulänglich ist. Beispiel: Die Person liest das Wort „Büro“ und denkt, es bedeutet  „Arbeitsraum“. Die Definition des Wortes „Büro“ ist: „Ein Arbeitsraum, in dem schriftliche oder verwaltungstechnische Arbeiten eines Betriebes, einer  Organisation o.ä. erledigt werden.“
(aus: Duden, Das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in 6 Bänden)
Die Person hat eine unvollständige Definition für das Wort „Büro“.
Beispiel: Die Person sieht einen Apostroph (’) und weiss, dass damit ein Besitz oder eine Zugehörigkeit ausgedrückt wird, wie zum Beispiel bei  „Rubens’ Gemälde“, weiss aber nicht, dass damit eigentlich die Auslassung des Genetiv“s“ und durch den Apostroph ganz allgemein die  Auslassung eines oder mehrerer Buchstaben angegeben wird. Sie sieht die Wortkombination „Will’s“ in dem Satz: „Will’s mir mal überlegen“ und  beginnt sofort auszutüfteln, wer „Will“ ist.
5. Eine nicht passende Definition: Eine Definition, die für das Wort, so wie es im Zusammenhang des Satzes verwendet wird, den man gehört oder  gelesen hat, nicht passt.
Beispiel: Die Person hört den Satz: „Wir müssen die Steine zurichten, bevor wir sie verkaufen können.“ Das Verständnis, das die Person von  „zurichten“ hat, ist: „in einen schlechten Zustand bringen, stark beschädigen, abnutzen“. Das ist eine Definition von „zurichten“, aber es ist eine  nicht passende Definition für das Wort, so wie es in dem Satz verwendet wird, den die Person gehört hat. Weil sie eine nicht passende Definition  hat, denkt sie, dass hier jemand Steine beschädigt oder abnutzt, um sie dann zu verkaufen. Das Ergebnis ist, dass der Satz, den sie gehört hat, für  sie nicht wirklich einen Sinn ergibt. Die Definition für „zurichten“, die in dem Satz, den sie gehört hat, in korrekter Weise zutrifft, lautet: „Etwas für  einen bestimmten Zweck vorbereiten, bearbeiten, zurechtmachen.“
Quelle dieser Definition: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache, Akademieverlag Berlin, DDR
Die Person wird nur dann wirklich verstehen, was sie hört, wenn sie das Wort „zurichten“ vollständig in all seinen Bedeutungen geklärt hat, weil sie  dann auch die Definition haben wird, die in diesem Satzzusammenhang korrekt zutrifft.
Beispiel: Die Person sieht ein „bis“Zeichen () in dem Satz. „Ich habe die Nummern 37 heute abgeschlossen.“ Sie denkt, dass ein „bis“Zeichen ein  Minuszeichen ist, erkennt, dass man 7 von 3 nicht abziehen kann, und kann es daher nicht verstehen.
6. Eine Definition eines Homonyms: Ein Homonym ist ein Wort, das benutzt wird, um mehrere verschiedene Dinge zu beschreiben, die total  verschiedene Bedeutungen haben; oder ein Homonym kann eines von zwei oder mehreren Wörtern sein, die genauso klingen, manchmal auch  genauso geschrieben werden, sich jedoch in der Bedeutung unterscheiden. Beispiel: Die Person liest den Satz: „Er wurde von einem Lama  angespuckt.“ Die Person versteht bei diesem Satz, dass jemand von einem tibetanischem Mönch oder Priester angespuckt wurde. Die Person hat  die richtige Bedeutung für das Wort „Lama“, aber sie hat das falsche Wort! Es gibt noch ein anderes Wort „Lama“, und das wird in dem Satz, den  die Person gerade gelesen hat, benutzt, und dieses andere Wort hat die Bedeutung: „Ein in Südamerika, besonders in den Anden, heimisches, als  Haustier gehaltenes, höckerloses Kamel, mit kurzem Schwanz, das Milch, Fleisch und Wolle liefert.“
Duden, Das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in 6 Bänden
Die Person hat ein Missverständnis, weil sie eine Definition eines Homonyms für das Wort „Lama“ hat, und sie wird das zweite Wort „Lama“ klären  müssen, bevor sie den Satz versteht.
Beispiel: Die Person sieht ein Pluszeichen (+), und da dieses Zeichen einem Kreuz ähnelt, denkt sie, es sei etwas Religiöses.
Beispiel: Die Person hört das Wort „Kapelle“ in dem Satz: „Für die Abschlussfeier des Tanzkurses war eine sehr gute Kapelle ausgesucht worden“,  und da sie weiss, dass das Wort „Kapelle“ ein „kleines, einfaches Gotteshaus“ bedeutet, nimmt sie an, dass die Abschlussfeier in einem Gotteshaus  stattfindet.
Beispiel: Missverständnisse mit Homonymen können auch auftreten, wenn jemand den umgangssprachlichen oder den Slanggebrauch eines  Wortes nicht kennt. Die Person hört jemanden im Radio singen: „Wenn mein Baby durch die Strassen geht...“. Die Person denkt, ein Säugling, ein  Kleinkind im ersten Lebensjahr, geht durch die Strassen! Sie kennt die umgangssprachliche Definition für „Baby“ nicht, welche lautet: „Schätzchen,  Liebling; Kosewort“, und in dieser Bedeutung wird das Wort in dem Schlager verwendet.
Duden, Das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in 6 Bänden)
7. Eine Definition durch ein Ersatzwort (Synonym:) ein Wort, das eine ähnliche, aber nicht dieselbe Bedeutung hat): Eine Definition durch ein  Ersatzwort tritt auf, wenn jemand ein Synonym zur Definition eines Wortes benutzt. Ein Synonym ist keine Definition. Ein Synonym ist ein Wort, das  eine Bedeutung hat, die der eines anderen Wortes ähnlich ist.
Beispiel: Die Person liest das Wort „behäbig“ und denkt, die Definition des Wortes sei „langsam“. „Langsam“ ist ein Synonym für das Wort  „behäbig“. Die Person hat ein Missverständnis, denn das Wort „behäbig“ bedeutet: „sich langsam, gemessen, geruhsam, gemütlich, phlegmatisch,  schwerfällig bewegend.“
Duden, Das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in 6 Bänden
Die Person hat nicht die vollständige Bedeutung des Wortes „behäbig“, wenn sie glaubt, dass es einfach „langsam“ bedeutet. Wenn Sie Synonyme  für Wörter wissen, so steigert das Ihren Wortschatz, aber es bedeutet nicht, dass Sie die Bedeutung eines Wortes verstehen. Lernen Sie die  vollständige Definition für ein Wort, und ausserdem seine Synonyme.
8. Eine ausgelassene (fehlende) Definition: Eine ausgelassene Definition ist eine Definition eines Wortes, die der Person fehlt oder die in dem  Wörterbuch, das sie verwendet, ausgelassen wurde.
Beispiel: Die Person hört den Satz: „Der Kommissar versuchte in seinem Büro, den Verdächtigen durch geschickte Fragen zu fangen.“ Diese Person  kennt zwei Definition für das Wort „fangen“. Sie weiss, dass „fangen“ „festnehmen, fassen, gefangennehmen“ und „etwas, das durch die Luft auf  einen zukommt, fassen und festhalten“ bedeutet. Keine der beiden Definition ergibt für sie in diesem Satz, den sie gerade gehört hat, viel Sinn. Sie  kann nicht begreifen, was geschickte Fragen mit der Handlung des Festnehmens zu tun haben, wenn sich der Verdächtige schon beim Kommissar  im Büro befindet. Ausgelassene Definitionen können dadurch entstehen, dass man kleine Wörterbücher benutzt. Wenn die Person das Wort  „fangen“ in einem kleinen, taschenbuchformatigen Wörterbuch nachgeschaut hätte, so würde sie wahrscheinlich immer noch an ihrem  Missverständnis festhängen. Ein kleines Wörterbuch wird ihr wahrscheinlich nicht die Definition geben, die sie braucht. Um das Wort zu verstehen,  müsste sie sich ein Wörterbuch von geeigneter Grösse besorgen, um sicherzustellen, dass das Wörterbuch ihr die ausgelassene Definition angibt,  welche lautet: „überlisten, überführen“.
Duden, Das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in 6 BändenBeispiel: Die Person liest: „Er hat während seiner Mitgliedschaft bei einer  französischen SA sehr viel Gutes vollbracht.“ Sie kann sich nicht zusammenreimen, was dieses „SA“ ist. So schaut sie es im „Wahrig, Deutsches  Wörterbuch“ nach, und fragt sich, ob es etwas mit Samstag, mit der Summe oder etwa mit der Sturmabteilung der Kampftruppe der Nazis zu tun  hat. In dem vorliegenden Text geht es jedoch nicht um die NaziZeit, und es passt nicht zusammen mit der Aussage, dass jemand dort „viel Gutes  vollbracht“ habe. Was im „Wahrig, Deutsches Wörterbuch“ fehlt, ist die Definition einer SA in Frankreich. Im „Grossen Dudenlexikon“ finden wir, dass  „SA“ die Abkürzung für „Société Anonyme“, die französische Bezeichnung für eine Aktiengesellschaft ist. Die Moral davon ist, dass man genügend  Wörterbücher verfügbar haben sollte.
Hinweis:Es kann passieren, dass eine genaue Definition für ein bestimmtes Wort in keinem Wörterbuch zu finden ist, was ein Fehler in der Sprache  selbst ist.
9. Keine Definition: Keine Definition bedeutet ein „nichtverstandenes“ Wort oder Symbol. Beispiel: Die Person liest den Satz: „Als im Radio angesagt  wurde, dass die "Före" über das Wochenende ausgezeichnet sei, machten sich Tausende in die Berge auf.“ Es kommt zu keinem Verstehen, weil  die Person keine Definition für „Före“ hat.
Das Wort bedeutet: „ Die Eignung des Schnees zum Skisport“.
Es ist nicht so, dass die Person das Wort in inkorrekter Weise, in nicht passender Weise oder auf irgendeine andere Weise definiert hat, sie hat  überhaupt keine Definition dafür. Sie hat das Wort niemals nachgeschaut und eine Definition dafür bekommen. Daher versteht sie es nicht. Die  Definition existiert für die Person nicht, bis sie sie nachschaut und dafür sorgt, dass sie sie klar versteht.
Beispiel: Die Person sieht einen runden, kleinen Tupfen am Ende eines Wortes auf einer gedruckten Seite, und da sie keine Definition für „einen  Punkt (.)“ hat, neigt sie dazu, all ihre Sätze in einem einzigen langen Gefüge verschmelzen zu lassen.
10. Eine abgelehnte Definition: Eine  abgelehnte Definition ist eine Definition eines Wortes, die eine Person nicht zu akzeptieren bereit ist. Die Gründe, warum sie sie nicht akzeptieren  will, basieren gewöhnlich auf emotionalen Reaktionen, die damit zusammenhängen. Die Person findet die Definition auf irgendeine eingebildete  Weise herabsetzend für sich selbst oder ihre Freunde oder ihre Gruppe, oder sie findet sie auf irgendeine Weise restimulierend. Obgleich sie ein  totales Missverständnis in Bezug auf das Wort haben mag, kann es sein, dass die Person sich weigert, sich das Wort erklären zu lassen oder es  nachzuschauen.
Beispiel: Die Person weigert sich, das Wort „Mathematik“ nachzuschauen. Sie weiss nicht, was es bedeutet, sie will nicht wissen, was es bedeutet,  und sie will nichts damit zu tun haben. Eine Besprechung des Grundes, wieso sie sich weigert, es nachzuschauen, enthüllt, dass sie die Schule  verlassen musste, weil sie im ersten Halbjahr Mathematikunterricht mit Pauken und Trompeten versagt hatte. Würde sie erkennen, dass sie deshalb  versagte, weil sie nicht wusste, was sie studieren sollte, dann wäre sie bereit, das Wort nachzuschauen.
Beispiel: Die Person weigert sich, die Definition für ein Sternchen (*) nachzuschauen. Bei einer Besprechung stellt sich heraus, dass sie jedesmal,  wenn sie ein Sternchen auf der Seite sieht, weiss, dass das Material „sehr schwer verständlich“ sein wird und dass es „im Sprachgebrauch  gehoben“, „schwierig“ und „superintellektuell“ ist. Die Besprechung des Grundes, aus dem sie nicht bereit ist, es nachzuschauen, enthüllt und  befreit gewöhnlich die emotionale Ladung, die damit verbunden ist, auf welche die Person nie zuvor geschaut haben mag. Nach richtiger  Handhabung wird sie jetzt den Wunsch haben, es nachzuschauen, da sie jetzt eine Einsicht darüber gewonnen hat, warum sie es nicht  nachschauen wollte.
Jedes Wort, auf das sie stossen und das in eine oder mehrere der obigen Kategorien eines missverstandenen Wortes oder Symbols fällt, muss  unter Verwendung eines Wörterbuches von geeigneter Grösse (oder von mehr als einem Wörterbuch) oder unter Verwendung eines Lehrbuches  oder einer Enzyklopädie vollständig geklärt werden. Es ist katastrophal, über ein missverstandenes Wort oder Symbol hinwegzugehen oder ein  missverstandenes Wort oder Symbol zu ignorieren, weil man einfach das, was man studiert, nicht verstehen wird. Ein Student muss sich selbst eine  gewisse Disziplin auferlegen, nicht über missverstandene Wörter hinwegzugehen. Er sollte lernen, anhand seiner Reaktionen auf das, was er liest –  insbesondere anhand der geistigen Leere, die gewöhnlich direkt auf ein missverstandenes Wort oder Symbol folgt, zu erkennen, dass er über ein  Missverständnis hinweggegangen ist.
Er sollte diese Wörter nachschauen und eine vollständige Definition dafür bekommen, bevor er weiterliest. Die Studenten müssen davon überzeugt  werden, dies zu tun. Es ist eine Selbstdisziplin, die erlernt werden muss. Die Definitionen von „Missverständnis“ und „NichtVerständnis“ und ihre  verschiedenen Arten müssen von jemandem, der danach strebt, solche Wörter und Symbole bei sich und bei anderen zu klären, klar verstanden  werden. Der häufigste Fehler beim Wortklären ist, dass die Person, bei der Wortklären durchgeführt wird, glaubt, ein Missverständnis sei etwas, was  sie einfach nicht weiss. Mit dieser begrenzten Definition kann bei der Person kein angemessenes Wortklären durchgeführt werden, und sie kann  auch nicht in angemessener Weise mit anderen Wortklären machen. Diese Definitionen von „Missverständnis“ und „NichtVerständnis“ sollte man  also sehr gut beherrschen, weil es sehr häufig notwendig sein wird, sie der Person, bei der man Wortklären durchführt, klarzumachen.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2020, 16:59:46 von ★ Ronald »
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
● Mache Notizen! 🇦🇹 Unverdrossen mit einem Servus aus Wien! 💖
⭐️ Bodhie Ronald "ronnie" Johannes deClaire Schwab
★ Bodhietologe
📩 office@bodhie.eu
😎 Gastronom - Supervisor
💥 Ehrenamtlicher Consultant
🎸 Künstler & Veranstaltungsberater
👨‍🎓 Coaching & Gesundheitsberater - Mentor
💀 Medizinischer MetaPhysiker & Chemiker
Zitat
★ ★ ★ Obmann Underground Life Club Chairman Staff Officer Ct RjSchwab
🇦🇹 🇪🇺 ULC e.V. LPD IV-Vr 442/b/VVW/96-Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU
🚲 https://www.youtube.com/watch?v=gUgNDDo5OPM&t=814s
Zitat
🏳️‍🌈 Bodhietologie (Gründer; Mentor & Administrator)
😎 https://www.bodhie.eu/ulcforum 😎
🔝 HptHP: https://bodhie.eu
🔝 HptHPforum: https://bodhie.eu/forum
🌎 https://bodhie.eu/simple
🔴 https://bodhiein.eu
Zitat
📖 WICHTIGE ANMERKUNG
Achten Sie beim Studieren dieses eBuch sehr, sehr sorgfältig darauf, dass Sie niemals über ein Wort hinweggehen, das Sie nicht vollständig verstehen. Der einzige Grund warum jemand ein Studium aufgibt verwirrt oder lernunfähig wird liegt darin dass er über ein nicht verstandenes Wort oder eine nicht verstandene Redewendung hinweggegangen ist. Wenn der Stoff verwirrend wird oder Sie ihn anscheinend nicht begreifen können wird es kurz davor ein Wort geben das Sie nicht verstanden haben. Gehen Sie nicht weiter sondern gehen Sie VOR den Punkt zurück wo Sie in Schwierigkeiten gerieten finden Sie das missverstandene Wort und sehen Sie zu, dass Sie seine Definition bekommen. Am Ende des eBuches finden Sie ein Verzeichnis der Ausdrücke, die Ihnen vielleicht nicht vertraut sind, mit den Definitionen, die im Rahmen dieses eBuches zutreffen. Die Fachausdrücke der Wissenschaft sind außerdem bei ihrem ersten Auftreten im Text jeweils durch Kursivschrift hervorgehoben und entweder in einer Klammer, im Kontext oder in einer Fußnote erklärt.
📖 Wortklären: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,357.0.html
Zitat
  🏳️‍🌈 Peace in Time- P.i.T - "Frieden in der Zeit"
🌎 each lives matter - Jedes Leben ist wichtig!
📈 https://bodhie.eu/ton
📖 Wortklären: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,357.0.html
📖 Glossar-Wörterverzeichnis-Nomenklatur: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,358.0.html
🔝 Bodhietologie Status:   https://www.bodhie.eu/ulcforum/
🏳️‍🌈 Bodhietologie Regeln https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,359.0.html
👉 Online Registrierung | Bodhietologie  https://bodhie.eu/simple/index.php?action=admin;area=regcenter;sa=register
📖 StudentenBuch: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,454.0.html
🌎 Start: https://bodhie.eu/simple
👍 Grundlegende Infos: https://bodhie.eu/forum
📖 WörterBücher: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,481.0.html
🇦🇹 https://wien.orf.at/player
🌍                              😉                              😆                              🏳️‍🌈                              🌹 Frohe Tage, Zeit, Lebensmut, Jahre, Freude UND FreundInnen und alles erdenklich Gutes im Jahr 2021 wünschen wir Dir und Deinen besten Freunden!!   https://bodhiein.eu 👍   Underground Life Club - ULC e.V. IV-Vr 442/b/VVW/96-Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU  👍    Akademie Bodhietologie - https://bodhie.eu                               👍                              📖 https://bodhie.eu/simple/index.php/board,3.0.html                              👍                              🇦🇹 Unverdrossen mit einem Servus aus Wien! 💖                           👍                           ⭐️                           ★                           Bodhie ⭐️ Ronald "ronnie" Johannes deClaire Schwab
PS: https://bodhiein.eu/
DUDEN : https://www.duden.de/

 

Energie & Powered by - Bodhie Ronald Johannes deClaire Schwab - https://bodhie.eu

. .. ... - ... .. .