Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

26. Mai 2022, 15:42:52

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Shoutbox

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 4
  • Latest: drmagjr
Stats
  • Beiträge insgesamt: 394
  • Themen insgesamt: 393
  • Online Today: 249
  • Online Ever: 1078
  • (09. Mai 2021, 20:02:03)
Benutzer Online
Users: 1
Guests: 248
Total: 249

248 Gäste, 1 Mitglied
 

Autor Thema: Die Bodhie Grundlagen ★  (Gelesen 1751 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online ★ Ronald Johannes deClaire Schwab

  • https://www.bodhietologie.eu/
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 402
  • Karma: +98/-2
  • Geschlecht: Männlich
  • 🚭 Servus aus Wien/Vienna
    • Profil anzeigen
    • Bodhietologie - bodhie.eu
    • E-Mail
  • Spamfilter spamfighter: office@bodhie.eu https://bodhie.eu
Die Bodhie Grundlagen ★
« am: 24. September 2020, 16:19:00 »
Zitat
WICHTIGE ANMERKUNG
Achten Sie beim Studieren dieses eBuch sehr, sehr sorgfältig darauf, dass Sie niemals über ein Wort hinweggehen, das Sie nicht vollständig verstehen. Der einzige Grund warum jemand ein Studium aufgibt verwirrt oder lernunfähig wird liegt darin dass er über ein nicht verstandenes Wort oder eine nicht verstandene Redewendung hinweggegangen ist. Wenn der Stoff verwirrend wird oder Sie ihn anscheinend nicht begreifen können wird es kurz davor ein Wort geben das Sie nicht verstanden haben. Gehen Sie nicht weiter sondern gehen Sie VOR den Punkt zurück wo Sie in Schwierigkeiten gerieten finden Sie das missverstandene Wort und sehen Sie zu, dass Sie seine Definition bekommen. Am Ende des eBuches finden Sie ein Verzeichnis der Ausdrücke, die Ihnen vielleicht nicht vertraut sind, mit den Definitionen, die im Rahmen dieses eBuches zutreffen. Die Fachausdrücke der Wissenschaft sind außerdem bei ihrem ersten Auftreten im Text jeweils durch Kursivschrift hervorgehoben und entweder in einer Klammer, im Kontext oder in einer Fußnote erklärt.
DIE GRUNDLAGEN DES LEBENS
Die Grundlagen des Lebens werden in der Bodhietologie zwar viel allgemeiner behandelt, doch gelten sie für den Menschen ganz genauso. Die grundlegende Unterteilung im Leben besteht zwischen Fähigkeit und Mechanik. Man könnte es auch als eine Unterteilung in Qualität und Quantität beschreiben, aber dies ist weniger genau. Wo mechanische Dinge über Fähigkeit verfügen, ist diese Fähigkeit nur eine scheinbare. Leben hat sie mit dieser Fähigkeit ausgestattet. Es ist ganz in Ordnung, anzunehmen, dass ein Elektronengehirn zu Gedanken fähig ist, solange man sich darüber im klaren ist, dass Leben selbst notwendigerweise zugegen sein muss, um einem solchen Gehirn Verursachung und Qualität zu geben bzw. es zu lenken. Ein Elektronengehirn wird den ganzen Tag dasitzen und nichts tun, wenn nicht Leben die Maschine in Gang setzt. Es wird Millionen von Antworten geben; aber keine von ihnen, ganz gleich wie scharfsinnig, hat irgendeine Bedeutung, bevor sie von Leben angeschaut wird. Die Maschine ist niemals mehr als ein Hilfsmechanismus für Leben. In der Tat kann es eine Maschine in Abwesenheit von Leben nicht einmal geben. Unter mechanischen Dingen oder Phänomenen verstehen wir alle Gegenstände, Bewegungen oder Räume, die es gibt. An erster Stelle von ihnen, und an erster Stelle in jedem mechanischen Schema, steht Raum. Als nächstes kommt Energie. Sodann verdichtete oder verfestigte Energie, die man Materie nennt. Und schließlich jene relative Positionsveränderung von Partikeln oder Gegenständen, wie sie in jedem mechanischen Aufbau oder Ding immer vorhanden ist, die man unter der Bezeichnung Zeit kennt. Wir haben daher Raum, Energie, Materie und Zeit. Ob wir nun einen Körper betrachten, der mit Hilfe irgendeiner Energie betrieben wird, ein Auto oder einen Berg, wir haben es immer noch mit dem zu tun, was wir hier als den Bereich der Mechanik bezeichnen. Mechanische Dinge sind immer quantitativ. Es gibt bei ihnen immer soundso viel Entfernung, soundsoviel Masse oder soundso viele Stunden. Für die Qualität von Raum, Energie, Materie und Zeit existiert nur dann ein Wert, wenn sie von Leben betrachtet, verwendet oder überwacht werden, und in Abwesenheit von Leben kann es Qualität nicht einmal geben. Richtig oder nicht, dies erweist sich als brauchbar, und es ist unsere Grundannahme. Wir haben ein Wort für mechanische Dinge, das aus den Anfangsbuchstaben der englischen Wörter für Materie, Energie, Raum und Zeit (matter, energy, space, time) zusammengesetzt ist, und dieses Wort ist MEST. Unter MEST verstehen wir alle Anordnungen von Energie, welcher Art auch immer, in Raum oder Räumen, ganz gleich, ob sie nun in flüssiger Form oder in Form von Gegenständen existieren. Wir gehen nicht davon aus, dass Leben eine Energie hat; jegliche Energie, selbst wenn sie direkt von Leben erzeugt wird, fällt somit unter die quantitative Bezeichnung „MEST“. Leben selbst hat Qualität und Fähigkeit. Die Produkte von Qualität und Fähigkeit sind mechanische Dinge und Phänomene. Fähigkeit zeigt sich in der Handhabung von Materie, Energie, Raum und Zeit. „Qualität“ bedeutet einfach, dass etwas „bewertet“ worden ist oder einen Wert hat. Keine Werte, d.h. keine Meinungen, existieren in Abwesenheit von Leben. Im Fall eines Gegenstands wie eines automatischen Schalters mögen wir es in Betracht ziehen, dass der Schalter die Fähigkeit hat, eine Entscheidung darüber zu treffen, eingeschaltet oder ausgeschaltet zu sein. Wir müssen jedoch bedenken, dass die ursprüngliche Entscheidung, einen Schalter zu machen und dass die Positionen „ausgeschaltet“ und „eingeschaltet“ eingenommen werden können, und natürlich der Entwurf eines Schalters selbst, voll und ganz von Leben abhingen von Qualität. Im Bereich der Mechanik stoßen wir auf keine schöpferische Kraft. Wir stoßen auf wechselnde Zustände, wechselnde Anordnungen, Zerfall und Zerstörung der einen oder anderen Form, aber wir entdecken keine Veränderung in der Quantität.
Tatsächlich beruht die ganze Wissenschaft der MetaPhysik auf der Voraussetzung der „Erhaltung der Energie“, was bedeutet, dass Energie selbst nicht erschaffen oder zerstört werden, sondern nur ihre Form verändern kann. Dem könnten wir die „Erhaltung des Raums“, „Erhaltung der Materie“ und „Erhaltung der Zeit“ hinzufügen. Keines dieser Dinge ist von sich aus der Veränderung fähig. Sie sind zu nicht mehr fähig als zum Wechsel ihrer Position oder zur Veränderung ihrer Form. Der MetaPhysiker liebt es, zu demonstrieren, dass das Zerbrechen einer Vase Amk:ronnie/matrix.one) nicht mehr ist als die Veränderung der relativen Positionen der Partikel der Form und dass die Verbrennung eines Stücks Kohle die grundlegenden Bausteine der Materie nicht verändert; denn würden Sie all den Rauch sammeln, und die Asche, und die Partikel, die von der Flamme ausgestrahlt worden sind, und würden sie sie wiegen, so hätten Sie dasselbe Gewicht wie vor dem Verbrennen der Kohle.
In anderen Worten: Die Quantität der Materie verändert sich nicht, und die Materie erschafft nichts zu sich selbst hinzu und wird nicht von sich aus mehr; in keiner wie auch immer gearteten Weise. Leben kann jedoch erschaffen; dies ist hinreichend bewiesen worden. Es kann Partikel erschaffen, und es kann Masse (die Quantität von Materie) vermehren. Man kann dies leicht an einem Menschen demonstrieren; es handelt sich hierbei um einen schlüssigen Beweis. Ein Prozess, der als Abhilfe für das Sein bekannt ist, kann das Gewicht eines Menschen um neun bis sechzehn Kilogramm erhöhen, obwohl keine Veränderung in der Ernährung oder den Lebensgewohnheiten dieses Menschen stattfindet.
Mit anderen Worten: Das Leben, das sich im Körper dieses Menschen befindet und das ja eigentlich der Mensch selbst ist, kann durch einen bestimmten Prozess die Menge an Masse dieses Menschen erhöhen. Ein anderer Prozess, bekannt als Perfekte Duplikation, kann dies umkehren und, wiederum ohne eine Ernährungsumstellung oder eine Veränderung in den Lebensgewohnheiten des Menschen, die Menge seiner Masse verringern und zwar ohne die Komplikationen von Wärmeentwicklung oder Abfallprodukten. Es lässt sich also im Rahmen desselben Bezugssystems, das auch der Physiker benutzt, mit Leichtigkeit direkt und offen demonstrieren, dass Leben Masse erschafft und dass es Masse zum Verschwinden bringen kann. Vor fünfzig Jahren, wie aus einem Artikel in der Encyclopedia Britannica ersichtlich ist, verstand man noch recht gut, dass das Gebiet der Physik mit einer Untersuchung des Geistes hätte beginnen sollen. Dieser Artikel stellt unter dem Thema Zeit und Raum fest, dass die angemessene Beschreibung und Untersuchung von Raum und Zeit im Gebiet des Geistes beginnt, da sie geistige Phänomene sind. Die „Wissenschaften des Geistes“ aus dem 19. Jahrhundert waren naturwissenschaftlich nicht genügend geschult, um das zu verstehen. Und der Physiker, der von solchen Tatsachen im allgemeinen keine Ahnung hat, war nicht der Meinung, dass er in irgendeiner Hinsicht auf das Gebiet des Geistes gehöre. So kam es zu einem Missverständnis in den Geisteswissenschaften und in den Naturwissenschaften, wo doch einer vom andern abhängig gewesen wäre, mit dem Resultat, dass keine der beiden Seiten ihr richtiges Betätigungsfeld kannte. Erst durch eine Untersuchung des Geistes, die sich an der Physik orientierte, und unter Anwendung aller Prinzipien, die in Chemie, Physik und Mathematik bekannt sind, wurde es möglich, zu einem gewissen Verständnis des Lebens zu gelangen hier im physikalischen Universum. (Mit einer solchen Orientierung und solchen naturwissenschaftlichen Prinzipien war der Psychologe des 19 Jahrhunderts überhaupt nicht vertraut, und der Psychologe des 20. Jahrhunderts verschmäht sie ganz und gar.)
1. Abhilfe für das Sein: Name eines Prozesses.
Mit Abhilfe meinen wir die Korrektur irgendeines aberrierten (von der Vernunft abgewichenen) Zustandes. Mit Sein meinen wir Masse oder Objekte (Sein: die Vorstellung, zum Hingreifen fähig zu sein oder nicht am Hingreifen gehindert zu sein; das Gefühl, dass man etwas als Eigentum hat oder besitzt).
Bei diesem Prozess geht es darum, dass die natürliche Fähigkeit einer Person in Ordnung gebracht wird, Dinge nach Belieben zu erlangen und abzulehnen.
Jenes Ding, das Betrachtungen anstellt; jenes Ding, das Meinungen hat; jenes Ding, das erschafft; jenes Ding, das überwacht und kontrolliert; jenes Ding, das Ziele und Wünsche hat und das Erfahrungen machen kann jenes Ding ist also Leben. Raum, Zeit, Energie, Materie und jegliche Formen sind die Nebenprodukte von Leben. und werden von Leben überwacht. Jegliche Formen von Energie, sei es ein geistiges Bild, ein Körper, ein Baum oder ein Felsen, sind allesamt die Nebenprodukte von Leben. Es gibt nicht den leisesten Unterschied zwischen dem Raum, den Sie rund um sich mit Hilfe Ihrer physischen Augen wahrnehmen, und den Räumen und Formen, die Sie sehen, wenn Sie die Augen schließen und ein geistiges Bild betrachten nicht den leisesten Unterschied, abgesehen von Dichte und Wellenlänge. Diese Dinge sind gleichermaßen Energien und gehorchen den verschiedenen Gesetzen von Energie. Hier haben wir also eine Einheit oder Qualität, die imstande ist, Quantitäten wie Räume, Energien, Massen und Zeit hervorzubringen; die imstande ist, diese Massen und Energien zu verändern und zu kontrollieren; die imstande ist, sie zu vermehren oder zu verVerstandern. In dem eBuch bodhie.eu findet sich eine beträchtliche Erörterung über die des Bewusstseins bewusste Einheit. Als dieser Gegenstand zum ersten Mal untersucht wurde, konnte nachgewiesen werden, dass nicht alles eine Maschine war. Während man die verschiedenen Spuren zurückverfolgte, musste man irgendwo auf einen Ursachepunkt stoßen, indem man entweder einfach anzunehmen hatte, dass es einen Ursachepunkt gibt, oder indem man einen entdeckte.
Zwei Bezeichnungen wurden im Zusammenhang mit dieser verursachenden Kraft verwendet. Die eine von ihnen war analytischer Verstand, und die andere, wesentlich zutreffender, die des Bewusstseins bewusste Einheit.
Wie schon ihr Name andeutet: Die des Bewusstseins bewusste Einheit ist sich dessen bewusst, dass sie Bewusstsein besitzt oder dass sie lebt. Wenn man den analytischen Verstand betrachtete oder erörterte, bemerkte man auch noch etwas anderes: dass nämlich die des Bewusstseins bewusste Einheit sich irgendwie mit Computern oder Analysiereinrichtungen verknüpft, um den Rest des physischen Wesens zu handhaben und zu kontrollieren. Der Ausdruck „analytischer Verstand“ bedeutete also: die des Bewusstseins bewusste Einheit, plus einem Auswertungsschaltkreis (oder mehreren) oder etwas Maschinerie, um die Lenkung des Körpers zu ermöglichen. Der andere Gegenstand, der in Bodhietologie ausführlich behandelt wurde, war der reaktive Verstand. Dieser Verstand wurde als ein ReizReaktionsVerstand beschrieben, dessen Aktionen und Reaktionen von äußerer Lenkung abhängig sind. Der reaktive Verstand wurde als eine Sammlung von Aufzeichnungen betrachtet, in Form von Bildern, die so angeordnet sind, dass sie ein komplettes Erfahrungsmuster ergeben; einfach durch dieses Muster war es ihm möglich, Auswertungen in Bezug auf das Verhalten oder das Auftreten des Individuums anzustellen. Die Bilder, die im reaktiven Verstand enthalten sind, werden jetzt als Faksimiles
Zitat
Mit einem Original in Größe und Ausführung genau übereinstimmende Nachbildung, Wiedergabe, besonders als fotografische Reproduktion
Das Faksimile ist eine originalgetreue Nachbildung oder Reproduktion einer Vorlage, häufig im Falle historisch wertvoller gedruckter oder handschriftlich erstellter Dokumente.
https://de.wikipedia.org/wiki/Faksimile
bezeichnet, denn sie sind nichts anderes als einfach Bilder, ähnlich Fotografien, die vom Universum, wie es um die Person herum vorhanden ist, gemacht werden und von der Person aufbewahrt werden. Eine spezielle Art Faksimile war das Engramm
Zitat
Im Zentralnervensystem hinterlassene Spur eines Reiz- oder Erlebniseindrucks; Erinnerungsbild
Engramm ist eine allgemeine Bezeichnung für eine physiologische Spur, die eine Reizeinwirkung als dauernde strukturelle Änderung im Gehirn hinterlässt. Die Gesamtheit aller Engramme es sind Milliarden ergibt das Gedächtnis.
https://de.wikipedia.org/wiki/Engramm
Von anderen geistigen Bildern unterschied es sich dadurch, dass zu seinem Inhalt analytischer Verstand: der bewusste, wahrnehmende Verstand („Verstand“), welcher denkt, Daten beobachtet, sich an sie erinnert und Probleme löst. Im wesentlichen wäre dies der bewusste Verstand im Gegensatz zum unbewussten Verstand. Verstand: Der Verstand wird in der Bodhietologie als eine Art Computer verstanden, dessen Zweck darin besteht, Probleme in Bezug auf Überleben aufzustellen und zu lösen und die Anstrengungen des Organismus gemäß diesen Lösungen zu lenken. Der Verstand umfasst die angesammelten Aufzeichnungen der Gedanken, Schlussfolgerungen, Entscheidungen, Beobachtungen und Wahrnehmungen einer Person aus ihrem gesamten Dasein.
Die Definition eines Engramms lautet: ein Bild eines „Augenblicks von Schmerz und Bewusstlosigkeit“
Man ging davon aus, dass der reaktive Verstand mehr von diesen Engrammen enthält als der analytische Verstand. Aber es war festzustellen, dass es auch im analytischen Verstand einige von ihnen gibt, wenn auch in leichterer Form; hierbei handelte es sich um ein sperren, zudem Engramm in der reaktiven Gedächtnisbank. Wenn man sich mit dem reaktiven Verstand befasste, hatte man es tatsächlich mit dem Gegenstück zur Speichereinheit eines Elektronengehirns zu tun in der Bodhietologie als Gedächtnisbank bezeichnet. Anstelle von Lochkarten oder einem System, das auf einem Lochkartenspeicher beruht, enthält der reaktive Verstand Bilder. Gemäß der damaligen Theorie werden diese Bilder aufgespeichert und durch die Umgebung, die Amygdalaen
Zitat
Die Amygdala ist ein paariges Kerngebiet des Gehirns im medialen Teil des jeweiligen Temporallappens. Sie ist Teil des limbischen Systems. Der Name der Amygdala (fachsprachlicher Plural: Amygdalae) ist nach ihrem Aussehen aus lateinisch amygdala, dies aus altgriechisch ?µ??d??? ‚Mandel(kern)', geschöpft.
https://de.wikipedia.org/wiki/Amygdala
enthält, aus den Speichern abgerufen. Das Vorhandensein dieser Bilder kann Form und Verhalten verändern. Es wurde festgestellt, dass die Auslöschung eines dieser Engramme mit Hilfe einer der früheren Auslöschungstechniken der Bodhietologie am ReizReaktionsverhalten des Menschen etwas änderte. Hier hatten wir es mit drei Arten von Verstand zu tun. Eine von ihnen war die verursachende Kraft, die des Bewusstseins bewusste Einheit, die anscheinend keinerlei Nebenprodukte hatte, jedoch auf einen anderen Verstand aufgedrückt war, der als analytischer Verstand bezeichnet Wurde. Dieser analysierte auf mechanischer Basis Situationen in rationaler Weise, solange er geistig gesund und vernünftig war. Eine dritte Art Verstand, noch weiter entfernt von der des Bewusstseins bewussten Einheit, handelte ohne die Zustimmung der verursachenden Kraft und zog sie in keiner Weise zu Rate. Im Laufe einer sehr sorgfältigen Untersuchung dieser Fakten sehen wir nun, dass der analytische Verstand und der reaktive Verstand gleichermaßen Nebenprodukte sind: mechanische Denkapparate. Beide sind sie abhängig von Energie, Räumen, Speicherung und anderen quantitativen Dingen. Die des Bewusstseins bewusste Einheit hingegen ist selbst Entscheidung, ist selbst Wissen. Sie ist es, die den analytischen Verstand und sein System mit Wissen verschiedenster Art versorgt, damit es auf mechanischer Basis verarbeitet werden kann. Und sie ist es, die dem reaktiven Verstand der ein absolut mechanisches Ding ist unwissentlich das Recht verleiht, den analytischen Verstand zu verändern und zu korrigieren. Wir haben hier also offenbar eine verursachende Kraft und zwei Maschinen. Ebenso gut können wir dann den einleuchtenden Schluss ziehen, dass es die des Bewusstseins bewusste Einheit gibt und dass diese in gewisser Weise Maschinen dirigiert; und ferner, dass der analytische Verstand, der reaktive Verstand und sogar der Körper und die Umgebung mechanischen Charakters sind. Eine Instanz ist hier qualitativ und entscheidungsfähig die des Bewusstseins bewusste Einheit. Alle anderen Elemente sind ihr untergeordnet und sind, was ihre Schlussfolgerungen betrifft, entweder von ihr oder von der Umgebung abhängig. Hier sehen wir wieder Qualität gegenüber Quantität. Es gibt eine sehr überzeugende weitere Demonstration, die die aktive Einwirkung dieser des Bewusstseins bewussten Einheit zeigt. Eine Maschine, ein Messgerät, das ganz in der Tradition von Physik und Elektronik gebaut ist und das aus nicht mehr und nicht weniger als den üblichen Zählern und Zeigern und Elektroden besteht, kann die Produktion von Energie durch den analytischen Verstand aufspüren. Diese Maschine demonstriert endgültig, dass die des Bewusstseins bewusste Einheit das Auftreten einer Energiereaktion nach Belieben voraussagen und verursachen kann. Mehr noch sie demonstriert sogar, dass die des Bewusstseins
Lock: ein analytischer Augenblick, in welchem die Wahrnehmungseindrücke eines Engramms angenähert werden, wodurch das Engramm restimuliert (in Gang gebracht) wird, wobei die gegenwärtigen Währnehmungseindrücke vom reaktiven Verstand fälschlicherweise so interpretiert werden, dass derselbe Umstand, der schon einmal zuvor körperlichen Schmerz erzeugt hat, jetzt wiederum vorliege.
Amygdalaen: diejenigen Dinge in der Umwelt eines Individuums, die dem Inhalt eines Engramms annähernd entsprechen.
Die bewusste Einheit ohne weiteren Kontakt aus einiger Entfernung einen Energiefluss in einem Körper hervorbringen kann. Das ist eine sehr verblüffende Demonstration. Es ist eine der bedeutenderen elektrischen Entdeckungen der jüngsten Vergangenheit. Die Bedingungen für dieses Experiment sind genügend streng, um jeden Zweifel zu zerstreuen, der in einem Physiker hinsichtlich der Echtheit des Vorganges aufkommen mag. Würde die des Bewusstseins bewusste Einheit keine Energie erschaffen, so ließe sich für geistige Energiebilder keine befriedigende Erklärung finden. Denn diese Dinger, die mit unerhörter Geschwindigkeit gemacht werden, weisen eine beträchtliche Masse auf eine Masse, die sich mit einem Ding messen lässt, das so gewöhnlich und alltäglich ist wie eine Badezimmerwaage. Sobald entdeckt worden war, wie Faksimiles (diese geistigen Energiebilder) entstehen, wurde auch entdeckt, dass sie wirkliche Energie sind und nicht „eine Vorstellung von Energie“, wie man in der Vergangenheit angenommen hatte. Das Faksimile und das Engramm treten durch Widerstand in Aktion. Die des Bewusstseins bewusste Einheit sträubt sich gegen eine Szene im physikalischen Universum. Und zwar sträubt sie sich entweder gegen das Näherkommen der Szene oder dagegen, dass sie sich entfernt. Durch diesen Widerstand macht sie einen Abdruck. Ein solcher Abdruck entsteht in beweglicher Form, wie ein Film, und ist vollständig bis ins letzte Detail. Späterhin kann das Individuum diesen Abdruck zurückrufen und ansehen, und es wird feststellen, dass der Abdruck genau die gleichen Kräfte in sich hat, die in der Originalfassung im physikalischen Universum enthalten waren. Die des Bewusstseins bewusste Einheit tut dies alles so leicht, dass sie sich überhaupt nicht bewusst gewesen ist, was sie tat. Wenn nun die des Bewusstseins bewusste Einheit einen Abdruck macht, während sie versucht, etwas vom Weggehen abzuhalten, oder während sie versucht, es an der Annäherung zu hindern; und wenn sie annimmt, dass die Fortexistenz ihres Körpers geschädigt oder bedroht wird dann ordnet sie diesen Abdruck in einer solchen Weise ein, dass sie nicht wieder darauf zu schauen brauchen wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Abdruck nicht unabhängig dadurch reaktiviert werden kann, dass die Umgebung im physikalischen Universum ihm in späteren Situationen ähnelt.
Mit anderen Worten: Wenn die des Bewusstseins bewusste Einheit ein solches Faksimile von sich schiebt und nicht mehr darauf zu blicken wünscht, dann beginnt das Faksimile selbst, eine Macht über die des Bewusstseins bewusste Einheit auszuüben. Die angesammelten Speicher dieser gegen das Überleben gerichteten Erfahrungen kommen zusammen und bilden den reaktiven Verstand. Die des Bewusstseins bewusste Einheit könnte von ihnen Kenntnis nehmen, zieht es aber vor, dies nicht zu tun. Deshalb kann die Umgebung diesen reaktiven Verstand restimulieren. So kann es zu Änderungen im Verhalten und in der Körperform kommen, wie zum Beispiel zu Übergewicht, psychosomatischen Krankheiten oder selbst zu fixen Redewendungen oder Gesten. Das Wesen von Zeit ist Veränderung. Wo es keine Veränderung gibt, existiert auch keine Zeit. Somit wird etwas, das sich nicht verändert, andauern. Wenn ein Ding keine Veränderung in sich hat, wird es in der gesamten Zeit „schweben“, da es sich als veränderungsloses Ding eben keinerlei Veränderung unterzieht. Folglich entdecken wir, dass Vorkommnisse der Stille und NichtBewegungen in der Zeit „schweben“; und wir entdecken, dass die des Bewusstseins bewusste Einheit an jeder Stelle der Vergangenheit, wo sie ein Bild der Stille aufgenommen hat, wo sie Stille übelgenommen oder bekämpft hat, daraufhin eine Energiemasse besitzt, die „schweben“ oder in ihrer Nähe bleiben wird welche Zeit sie selbst sich auch immer zuweisen mag. Daraus ergibt sich auch die Zusammensetzung des physikalischen Universums. Das physikalische Universum ist aus „schwebender“ oder ewiger Energie zu der Zeitspur: die aufeinanderfolgende Aufzeichnung geistiger Eindrucksbilder, die sich während des Lebens oder der Leben der Person anhäuft; sie ist sehr exakt mit Datumsangaben versehen.
Würde sich das nicht im Mentoring bestätigen und wäre es kein brauchbares Prinzip so wäre es in diesem Text nicht enthalten. Angesichts der Tatsache, dass diese Faksimiles beim Individuum „bleiben“ können besonders jene, die Stille zum Inhalt haben , kommt es dann zu dem ganzen Mechanismus, den wir Amygdala nennen. Hierbei wird ein Faksimile durch die Umgebung reaktiviert und kommt dann gegen den Körper oder die des Bewusstseins bewusste Einheit der Person zur Einwirkung. Das ist ein sehr einfaches System von Reiz und Reaktion. Weiterhin entdecken wir, dass Engramme oder Faksimiles im allgemeinen dazu neigen, an all ihren stillen oder bewegungslosen Punkten hängenzubleiben. So kann ein Faksimile ein beträchtliches Maß an Aktion enthalten und doch an dem einen Punkt der NichtBewegung feststecken. Hier haben wir eine NichtBewegung, die auf beiden Seiten von Bewegung umgeben ist. Der Punkt der NichtBewegung hängt fest und wird von der des Bewusstseins bewussten Einheit nicht kontaktiert, da die des Bewusstseins bewusste Einheit gewöhnlich nach Bewegung sucht. Auf diese Weise kommt es zu einem Phänomen, das als „Festsitzen auf der Zeitspur bekannt ist, wobei jemand glauben kann, er befinde sich an einem entfernten Zeitpunkt in der Vergangenheit. Das Faksimile oder Engramm, in dem er „gefangen ist“, hat als Daseinssituation beinahe gleich viel Realität für ihn wie seine gegenwärtige Umgebung. Wenn er völlig psychotisch wird, dann hat das Faksimile oder Engramm weit höhere Realität für ihn als seine gegenwärtige Umgebung. Dies ist die Erklärung für Aberration und psychosomatische Krankheit. In der frühen Bodhietologie wurde dieser Zustand dadurch gelindert, dass man sich die Bilder selbst vornahm und die des Bewusstseins bewusste Einheit dazu bewegte, sie auszulöschen, indem sie sie wiederholt erzählte und sie wiedererlebte. Dies dauerte allerdings eine lange Zeit; deshalb, und weil Bodhies dazu neigten, halbgelöschte Geschehnisse zu verlassen, war die Technologie obwohl sie funktionierte nicht endgültig überzeugend.
So mussten weitere Forschungen und Untersuchungen unternommen werden, um den besten Weg zu finden, wie sich diese Situation bereinigen lässt.
friendly
0
funny
0
informative
1
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
Members reacted informative:
★ Ronald Johannes deClaire Schwab,
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
● Mache Notizen & Fotos! 🇦🇹 Unverdrossen mit einem Servus aus Wien! 💖
⭐️ Bodhie Ronald "ronnie" Johannes deClaire Schwab
★ Bodhietologe
📩 office@bodhie.eu
😎 Gastronom - Supervisor
💥 Ehrenamtlicher Consultant
🎸 Künstler & Veranstaltungsberater
👨‍🎓 Coaching & Gesundheitsberater - Mentor
💀 Medizinischer MetaPhysiker & BioChemiker
Zitat
★ Obmann Underground Life Club Chairman Staff Officer Ct RjSchwab
🇦🇹 🇪🇺 ULC e.V. LPD IV-Vr 442/b/VVW/96-Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU
☝ ULC Regeln: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,359.0.html
🚲 https://www.youtube.com/watch?v=gUgNDDo5OPM&t=814s
Zitat
🏳️‍🌈 Bodhietologie (Gründer; Mentor & Administrator)
😎 https://www.bodhie.eu/ulcforum 😎
🔝 HptHP: https://bodhie.eu
🔝 HptForum: https://bodhie.eu/forum
🌎 Akademie: https://bodhie.eu/simple
🔴 https://bodhiein.eu
Zitat
📖 WICHTIGE ANMERKUNG
Achten Sie beim Studieren dieses eBuch sehr, sehr sorgfältig darauf, dass Sie niemals über ein Wort hinweggehen, das Sie nicht vollständig verstehen. Der einzige Grund warum jemand ein Studium aufgibt verwirrt oder lernunfähig wird liegt darin dass er über ein nicht verstandenes Wort oder eine nicht verstandene Redewendung hinweggegangen ist. Wenn der Stoff verwirrend wird oder Sie ihn anscheinend nicht begreifen können wird es kurz davor ein Wort geben das Sie nicht verstanden haben. Gehen Sie nicht weiter sondern gehen Sie VOR den Punkt zurück wo Sie in Schwierigkeiten gerieten finden Sie das missverstandene Wort und sehen Sie zu, dass Sie seine Definition bekommen. Am Ende des eBuches finden Sie ein Verzeichnis der Ausdrücke, die Ihnen vielleicht nicht vertraut sind, mit den Definitionen, die im Rahmen dieses eBuches zutreffen. Die Fachausdrücke der Wissenschaft sind außerdem bei ihrem ersten Auftreten im Text jeweils durch Kursivschrift hervorgehoben und entweder in einer Klammer, im Kontext oder in einer Fußnote erklärt.
📖 Wortklären: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,357.0.html
Zitat
  🏳️‍🌈 Peace in Time- P.i.T - "Frieden in der Zeit"
🌎 each lives matter - Jedes Leben ist wichtig!
📈 https://bodhie.eu/ton
📖 Wortklären: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,357.0.html
📖 Glossar-Wörterverzeichnis-Nomenklatur: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,358.0.html
🔝 Bodhietologie Status:   https://www.bodhie.eu/ulcforum/
🏳️‍🌈 Bodhietologie Regeln https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,359.0.html
👉 Online Registrierung | Bodhietologie  https://bodhie.eu/simple/index.php?action=admin;area=regcenter;sa=register
📖 StudentenBuch: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,454.0.html
🌎 Start: https://bodhie.eu/simple
👍 Grundlegende Infos: https://bodhie.eu/forum
📖 WörterBücher: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,481.0.html
🇦🇹 https://wien.orf.at/player
🌍 🏳️‍🌈 Frohe Tage, Zeit, Lebensmut, Jahre, Freude und Freundinnen und alles erdenklich Gutes im Jahr 2022 wünschen wir Dir und Deinen besten Freunden!
 ⚔ Underground Life Club - ULC e.V. IV-Vr 442/b/VVW/96-Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU
👍 Akademie Bodhietologie - https://bodhie.eu                   
📖 https://bodhie.eu/simple/index.php/board,3.0.html
🇦🇹 Unverdrossen mit einem Servus aus Wien! 💖 ⭐️ ★                          
Bodhie ⭐️ Ronald "ronnie" Johannes deClaire Schwab
PS: https://bodhiein.eu/
 ● https://www.bodhietologie.eu (https://bodhie.eu)
 ● ✌ Mache Notizen & Fotos!  https://www.bodhietologie.eu (bodhie.eu)
 ● Fragen stellen bedeutet, neue Erkenntnisse gewinnen und Probleme besser verstehen zu wollen! „Wieso, weshalb, warum?!“
 Damit wir nicht vergessen, worauf es beim Lernen ankommt frage und poste es hier.
ULC Projekt Hanko† ★  https://bodhie.eu/hanko
ULC Projekt i.w.S.https://bodhie.eu/i.w.S./in.php
ULC Regeln: https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,359.0.html
🌍 Unverdrossen mit einem Servus aus Wien! 🇦🇹
 ● ronnieSchwab
Online-Kursen Bodhietologie
https://bodhie.eu/simple/index.php/topic,558.0.html
⚔ Viel Glück!

  ✌ Mache Notizen & Fotos!
 ● Post & Spenden an: Ronald Schwab
🏳️‍🌈 ULC/Clementinium/bodhie.eu - Postfiliale 1153 - Postamt Lehnergasse 2 - 1150 Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU - POSTAMTLAGERND!
IBAN: AT261912000025607510 - BIC: SPBAATWW

 

Energie & Powered by - Bodhie Ronald Johannes deClaire Schwab - https://bodhie.eu

. .. ... - ... .. .


⚔ I Bioresonaztherapie I ULC Projekt joomla I ULC Projekt ResonanzTherapie I ULC Projekt Bio.ResonanzTherapie I ULC Projekt Multi.ResonanzTherapie I ULC Projekt Mega.ResonanzTherapie I ULC Projekt Meta.ResonanzTherapie.eu I ULC Projekt Usw.ResonanzTherapie.eu I
⚔ Das Selbsthilfe Portal Akademie & Community Bodhietologie - https://bodhie.eu ⛪
Underground Life Club (ULC e.V.) LPD IV-Vr 442/b/VVW/96-Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU
★ bodhie ⚔

● Projekte I Bodhietologie INFO I Bodhietologie I bodhie I Pilot I Hanko I IWS I ULC I Facebook I Book I Bio.Resonanztherapie Resonanztherapie joomla I Menschenfreunde I Community I Bodhie Box I ●

I