Pharmakologische Drogen

Drogen handelt sich um psychotrope Stoffe und ihre Zubereitungen, die sowohl eine körperliche Zustände verändernde Wirkung als auch eine bewusstseins- und wahrnehmungsverändernde Wirkung hervorrufen können.
Benutzeravatar
Ronald Schwab
Administrator
Administrator
Beiträge: 323
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 19:37
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Pharmakologische Drogen

Ungelesener Beitrag von Ronald Schwab » Mi 3. Jul 2019, 18:47

  • Dissoziativa Abkopplung mentaler Prozesse vom Bewusstsein durch Dissoziation DXM, Ketamin, Lachgas
  • Delirantia Dissoziativ; Desorientierung, teilweise auch Halluzinationen Alkohol, DPH, Hyoscyamin, Muscimol, Scopolamin
  • Empathogene und Entaktogene Intensivierung der Gefühle, oft auch verstärkte emotionale Öffnung gegenüber anderen 2C-B, 2C-I, GBL, MDMA, MDMC
  • Narkotika Dissoziativ; in hohen Dosen vollständige Anästhesie, z. T. auch psychedelische Wirkung Barbiturate, Ketamin
  • Psychedelika Psychotomimetisch und pseudohalluzinogen, es kommt zu einem psychedelischen Rausch (ugs.: Trip) AL-LAD, DMT, 25I-NBOMe, LSA,
  • LSD, Mescalin, Psilocin, Psilocybin; DXM und Ketamin wirken zugleich dissoziativ
  • Sedativa und Hypnotika Zentral dämpfend, wobei die Unterscheidung zwischen beiden Gruppen rein quantitativer Natur ist Benzodiazepine, Mitragynin (Kratom), Neuroleptika; Alkohol, DPH und Opiate wirken zugleich dissoziativ
  • Stimulantia Anregung des Organismus Koffein, Kokain, Nikotin, Amphetamine
Ronald Johannes deClaire Schwab
Obmann ULC e.V. IV-Vr 442/b/VVW/96
Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU
https://bodhie.eu
office@bodhie.eu
https://bodhie.eu/forum

Antworten

Zurück zu „Allgemeines Forum Drogen“