Gast-EMOTIONEN

Die Gastronomie ist jener Teilbereich des Gastgewerbes, der sich mit der Bewirtung von Gästen befasst. Im Gegensatz zu den Gaststätten befriedigt Gastronomie nicht nur die Bedürfnisse Hunger und Durst, sondern auch den kulturellen Bedarf an Erlebnis und Kommunikation. Gastronomie ist eine Sonderform der Gemeinschaftsverpflegung.
Benutzeravatar
Ronald Schwab
Administrator
Administrator
Beiträge: 507
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 19:37
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Gast-EMOTIONEN

Ungelesener Beitrag von Ronald Schwab » Fr 14. Jun 2019, 04:40

ENTHUSIASMUS (Frohsinn). Beschwingt und aufgeschlossen. Flexibilität.
Ein Mensch auf der Siegerstraße.
INTERESSE (Vergnügen). Aktiv interessiert an allem Positiven.
KONSERVATISMUS (Zufriedenheit). Geht konform. Meidet das Außergewöhnliche.
Abhold jeder Änderung. Kein allzu problematischer
Mensch.
LANGEWEILE. Der Zuschauer. Die ganze Welt ist seine Bühne. Weder
zufrieden noch un-zufrieden. Er nimmt die Dinge, wie sie sind. Ziellos
und sorglos. Weder gefährlich noch hilfreich.
ANTAGONISMUS. Einer, der unbedingt debattieren muss. Unverblümt.
Ehrlich, aber taktlos. Ein schlechter Verlierer.
SCHMERZ. Empfindlich. Reizbar. Unkonzentriert. Wütet gegen Objekte,
durch die Schmerz verursacht wurde.
WUT. Chronisch aggressiv und aufbrausend. Beschuldigt alle Welt.
Ewig nachtragend. Bedroht andere. Besteht auf unbedingtem Gehorsam.
GEFÜHLLOSIGKEIT. Ein Eisberg. Unterdrückt heftigen Zorn. Grausam.
Still. Findig. Von frostiger Höflichkeit.
VERSTECKTE FEINDSELIGKEIT. Der freundliche Heuchler.
Schwätzer. Schauspieler. Witzelt gern und macht Scherze auf Kosten
anderer. Bemüht sich, andere zu verstören. Einer, der nervös lacht oder
in einem fort grinst.
FURCHT. Feige. Ängstlich. Sorgenvoll. Argwöhnisch. In seiner Unentschlossenheit
gefangen, der er gleichzeitig zu entrinnen sucht.
MITLEID. Hat das zwanghafte Bedürfnis der Übereinstimmung mit
andern. Fürchtet sich, den Leuten weh zu tun. Bekümmert sich um jene,
denen es „dreckig geht“. Mitunter hin und hergerissen zwischen
selbstgefälliger Fürsorglichkeit und Tränenfluten.
SICH UM GUNST BEMÜHEN. Beschwichtigt gern. Einer, der es jedem
recht machen möchte. Verteilt Gunstbeweise, um sich selbst vor
schädlichen Folgen zu bewahren. Seine Neigung: die Leute zu dämpfen.
GRAM -TRAURIGKEIT. Der Jammerer. Klammert sich an alte Erinnerungen
und sammelt gewissermaßen Kümmernisse. Fühlt sich betrogen.
Alles verursacht ihm Pein.
WIEDERGUTMACHEN. Der ständige Ja-Sager. Er wird alles tun, um
Mitgefühl oder Hilfe zu erlangen. Einer, der andern blindlings ergeben
ist.
APATHIE. Einer, der aufgegeben und abgeschaltet hat. Selbstmordkandidat.
Rauschgiftsüchtiger. Schwerer Alkoholiker. Spieler. Fatalist.
Mag tun, als habe er seinen Frieden gefunden.
🏳️‍🌈 Ronald Johannes deClaire Schwab
😎 Gastronom - Supervisor
🎸 Künstler & Veranstaltungsberater
👨‍🎓 Coaching & Gesundheitsberater - Mentor
💀 Medizinischer Meta-Physiker & Chemiker
★ Obmann - Underground Life Club
🇦🇹 🇪🇺 ULC e.V. IV-Vr 442/b/VVW/96
🔝 https://bodhie.eu

Antworten

Zurück zu „Die Lehre von der Gastronomie“